Antizyklisch investieren – mit diesen Top-Aktien
Foto: Börsenmedien AG
10.12.2013 Thomas Bergmann

DAX-Check: Ohne Impulse zum Jahreshoch?

-%
DAX

Ohne neue Impulse startet der deutsche Aktienmarkt am Dienstag etwas leichter. Der XDAX liegt eine Stunde vor Handelsbeginn bei 9182 Punkten und damit 13 Punkte unter dem Xetra-Schluss vom Vortag. In Asien beendeten die wichtigsten Börsen den Handel kaum verändert. Auch der US-amerikanische Dow Jones hatte sich unter dem Strich kaum bewegt.

Jahresendrallye im DAX?

Einige Investoren blickten bereits auf die Sitzung der US-Notenbank Fed in der kommenden Woche und einen möglichen Einstieg in eine Drosselung der ultralockeren US-Geldpoltik, erwartet Stratege Chris Weston vom Broker IG.

"Der Dax hat seine Korrektur beendet und nun dürfte eine Jahresendrallye doch noch stattfinden", sagte Christoph Geyer von der Commerzbank am Montag. Die technische Lage sei als deutlich aufgehellt zu bezeichnen. Trotz des noch nicht abgearbeiteten Verkaufssignals beim MACD-Indikator, sollte ein Anziehen über die Marke von 9.200 Punkten hinaus zum Wochenstart erwartet werden, so Geyer.

Foto: Börsenmedien AG

Long-Position im DAX

DER AKTIONÄR hat am Montag den Turbo-Optionsschein mit der WKN CF4 KKW bei 7,63 Euro zum Kauf empfohlen. Der Schein mit Knock-out bei 8.455,76 Punkten hat einen Hebel von 12. Der Stopp wird bei 6,13 Euro platziert.

(mit Material von dpa-AFX)

Aktuelle Position im DAX
DAX Turbo-Bull
WKN CF4 KKW
Kaufkurs 7,63 €
Stoppkurs 6,13 €

Behandelte Werte

Name WKN
Isin
Wert Veränderung
in %
DAX 846900
DE0008469008
- Pkt.

Buchtipp: Stock-Picking mit Nebenwerten

Jeder Anleger kennt die Werte aus den großen Indizes. Außerhalb von DAX, MDAX und TecDAX nimmt die Coverage jedoch drastisch ab. Schon im SDAX werden nicht alle Titel regel­mäßig analysiert und wenn, dann nur von wenigen Experten. In ihrem zeitlosen, nun unverändert neu aufgelegten Klassiker „Stock-Picking mit Nebenwerten“ zeigt die im September 2020 verstorbene Börsenexpertin Beate Sander, wie Anleger erfolgreich auf die Suche nach interessanten Nebenwerten gehen können. Die Small-Cap-Indizes einfach durch Zertifikate nachzubilden dürfte angesichts der vergangenen Kurssteiger­ungen nicht mehr lohnend sein. Die gezielte Auswahl aussichtsreicher und unterbewerteter Papiere wird aber lukrativ bleiben. Dafür liefert Beate Sander gewohnt eloquent und kompetent das nötige Rüstzeug.
Stock-Picking mit Nebenwerten

Autoren: Sander, Beate
Seitenanzahl: 304
Erscheinungstermin: 15.07.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-785-8