18.09.2017 Thomas Bergmann

Darum startet der DAX so stark in die Handelswoche

-%
DAX
Trendthema

Der deutsche Aktienmarkt ist gut in die neue Handelswoche gekommen. Das Thema Nordkorea scheint trotz neuer Provokationen abgehakt, und auch der Euro macht momenatn das, was er soll. Für zusätzliche Euphorie sorgt ausgerechnet Donald Trump: Der US-Präsident will noch in diesem Jahr seine ambitionierten Steuerpläne umsetzen.

Kursziel 12.676 Punkte

Der DAX nimmt am Montag die guten Vorgaben von der Wall Street auf - in Japan wurde wegen eines Feiertags nicht gehandelt - und klettert in den Bereich von 12.600 Punkten. Er kommt damit dem kurzfristigen AKTIONÄR-Ziel von 12.676 Zählern immer näher. Sollte auch diese Hürde überwunden werden, steigt die Wahrscheinlichkeit signifikant, dass das Allzeithoch bei 12.951 Punkten noch im vierten Quartal angelaufen wird.

Mehr zur technischen Verfassung des DAX erfahren Sie in der aktuellen Ausgabe des "DAX-Check" bei DER AKTIONÄR TV.

+++ NEU +++

Sehen Sie den "DAX-Check" ab sofort täglich um 9:30 Uhr live auf der Facebook-Seite des AKTIONÄR beziehungsweise bei DER AKTIONÄR TV.

Buchtipp: Kurzfriststrategien für Anleger

Bekannt wurde er mit Langfriststrategien. Doch in seinem neuen Buch widmet sich Börsenexperte Thomas Gebert nun Kurzfriststrategien: Wie bekommt man die kurzfristigen Bewegungen der Aktienkurse in den Griff? Der Schlüssel liegt einerseits in einer speziellen Deutung der Candlestick-Charts, mit denen sich relative Stimmungsextreme diagnostizieren lassen, und andererseits in einem bestimmten Rhythmus, in dem die Kurse schwingen. Die Kombination, auf den emotionalen Umschwung zu warten und ihn zum richtigen Zeitpunkt zu erkennen, macht es möglich, die unmittelbare Richtung des DAX einzuschätzen. Gebert erklärt zudem, wie er zu seiner überaus treffsicheren 2-Wochen-Prognose in seinem beliebten „GebertBrief“ kommt.

Autoren: Gebert, Thomas
Seitenanzahl: 272
Erscheinungstermin: 05.12.2019
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-655-4