Das ist Ihre Erfolgsstrategie für schwache Börsen
Foto: Börsenmedien AG
23.05.2019 Lars Friedrich

Darum hat Alibaba gerade keine Chance

-%
Alibaba

Der chinesische E-Commerce-Riese dominiert den heimischen Markt, die jüngsten Zahlen überzeugen, der langfristige Trend stimmt. Aber das alles interessiert derzeit nicht. Seit Tagen geht es abwärts, vom jüngsten Zwischenhoch ist der Kurs der Alibaba-Aktie 20 Prozent entfernt. Für Anleger mit Weitblick könnte sich deswegen eine interessante Chance ergeben.

China-Werte haben es derzeit schwer am Markt, Käufer halten sich zurück. In Anbetracht der Stimmung an den Märkten bietet die 200-Tage-Linie bei Alibaba derzeit womöglich wenig Halt. Doch schon um die 150 Dollar oder spätestens beim Jahreswechsel-Tief könnten Käufer wieder zugreifen. Der langfristige Aufwärtstrend wäre noch intakt. Und fundamental spricht sowieso nichts gegen das Unternehmen.

Foto: Börsenmedien AG

Mit den jüngsten Quartalszahlen hatte Alibaba die Erwartungen pulverisiert. Analysten hatten im Anschluss ihre Kursziele angehoben. Und das Unternehmen erklärte, warum es den derzeitigen Handelskonflikt gelassen sieht.

Der Markt ist schuld

DER AKTIONÄR meint: Die Abwärtsbewegung ist der allgemeinen Marktlage geschuldet. Auch die Verkäufe durch einen Großaktionär dürften den Kurs drücken. Langfristig orientierte Anleger können weiterhin an der Aktie festhalten. Nicht umsonst, haben in den vergangenen Monaten auch große US-Fonds Alibaba-Anteile erworben.

Der Autor hält unmittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate, die durch die durch die Publikation etwaig resultierende Kursentwicklung profitieren: Alibaba.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Alibaba - €

Buchtipp: Chinas digitale Seidenstraße

Seine riesigen Infrastrukturprojekte erstrecken sich inzwischen vom Meeresboden bis ins Weltall und von den Megastädten Afrikas bis ins ländliche Amerika. China ist dabei, die Welt zu vernetzen und die globale Ordnung neu zu gestalten. Der Kampf um die Zukunft ist eröffnet und verlangt von Amerika und seinen Verbündeten, China nicht unkontrolliert weiteres Terrain zu überlassen. Diesen Wettbewerb zu verlieren können sich die Demokratien nicht leisten. China-Experte Jonathan Hillman nimmt die Leser mit auf eine globale Reise zu den neu entstehenden Konfliktfeldern, zeigt auf, wie Chinas digitaler Fußabdruck vor Ort aussieht, und erkundet die Gefahren einer Welt, in der alle Router nach Peking führen.
Chinas digitale Seidenstraße

Autoren: Hillman, Jonathan E.
Seitenanzahl: 420
Erscheinungstermin: 24.11.2022
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-856-5