14.11.2019 Jochen Kauper

Daimler: Heute gilt's! Wird Källenius an der knackigen Dividendenrendite von 6 Prozent festhalten?

-%
Daimler
Trendthema

Heute findet der Kapitalmarkttag von Daimler in London statt. DER AKTIONÄR erwartet Aussagen von Ola Källenius unter anderem zur Elektro-Strategie sowie zur Dividende. Wird der Daimler-Chef neue Impulse für die Aktie liefern können?

Schon länger blicken Anleger und Analyten auf den am Donnerstag stattfindenden Kapitalmarkttag von Daimler in London.

Ola Källenius wird sich unter anderem zur Dividende äußern. Zuletzt schüttete Daimler 3,25 Euro aus, was aktuellen einer Rendite von über 6 Prozent entsprechen würde. Zum Vergleich: Volkswagen kommt auf 2,7 Prozent, BMW auf 4,6 Prozent.

Aufgrund der massiven Investitionen in das Thema Elektromobilität und neue Mobilitätsdienste scheint die Höhe der Ausschüttung allerdings nicht gerechtfertigt.

Zehn reine E-Autos

Zudem sollte von Källenius Neuigkeiten zur strategischen Umgestaltung bei Daimler geben. Dazu könnten Portfolio-Anpassungen und neue Ziele im Bereich elektrischer Antriebe zählen.

Spekuliert wird zudem unter anderem darüber, dass Daimler den teuren Variantenreichtum bei seinen Modellen begrenzen könnte, um die Produktion effizienter zu machen. Offen ist auch, ob und in welchem Umfang Daimler künftig die Antriebe für seine Elektroautos selbst baut, wofür der Betriebsrat derzeit vehement kämpft. Unter der Marke EQ sollen bis Ende 2022 zehn reine Elektromodelle im Markt sein.

Daimler (WKN: 710000)

Aus technischer Sicht steht die Daimler-Aktie vor einem technischen Widerstand bei 54,50 Euro. Sollten am Kapitalmarkttag positive Impulse ausbleiben, kann die aktuelle Konsolidierung die Aktie durchaus bis in den Bereich von 50,30 Euro führen. Wird dagegen die Hürde von 54,50 Euro genommen, hat die Aktie aus technischer Sicht Potenzial bis 59,30 Euro.


Hinweis auf mögliche Interessenskonflikte:

Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die durch die durch die Publikation etwaig resultierende Kursentwicklung profitieren: Daimler