++ Krypto-Zock 2.0 ++
Foto: Shutterstock
25.02.2021 Marion Schlegel

Daimler: Das wird heute spannend

-%
Daimler

Das Geschäft mit Lastwagen und Bussen soll bei Daimler in diesem Jahr wieder deutlich besser laufen. Wenn Truck-Chef Martin Daum am Donnerstag (10.00 Uhr) Bilanz für 2020 zieht und einen Ausblick auf die kommenden Monate gibt, steht neben den reinen Zahlen aber auch ganz besonders die weitere strategische Ausrichtung im Fokus.

Daimler (WKN: 710000)

Im Zuge einer Aufspaltung des Konzerns soll die Daimler Truck AG bis Ende des Jahres an die Börse gebracht werden. Sie kann dann, so jedenfalls der Plan, schneller und wendiger agieren und sich stärker auf die für Nutzfahrzeuge wichtigen Technologien konzentrieren. Zugleich muss sie dann im Notfall aber auch ohne den Großkonzern im Rücken auskommen.

Daum und Daimler-Vorstandschef Ola Källenius hatten die Abspaltung vor allem mit den schwindenden Gemeinsamkeiten von Pkw- und Nutzfahrzeuggeschäft begründet. Während etwa die Brennstoffzelle in Daimlers Auto-Strategie derzeit keine Rolle spielt, hält der Konzern bei Trucks und Bussen große Stücke auf diese Antriebsart. Für die Entwicklung serienreifer Brennstoffzellen-Antriebe für Lastwagen hat sich Daimler mit Konkurrent Volvo zusammengetan. Bei mittelschweren Nutzfahrzeugmotoren setzt man außerdem künftig auf den US-Motorenbauer Cummins, um sich selbst auf andere Bereiche fokussieren zu können.

Daimler Truck hatte im vergangenen Jahr mit 378.500 Fahrzeugen ein gutes Viertel weniger verkauft als im Vorjahr. Der Umsatz ging um 22 Prozent auf 34,7 Milliarden Euro zurück, das operative Ergebnis gar um 80 Prozent auf 525 Millionen Euro. Das soll in diesem Jahr wieder deutlich besser werden, hat Daimler angekündigt.

Die Aktie von Daimler hat seit ihrem Corona-Korrekturtief im Frühjahr 2020 eine beeindruckende Entwicklung hingelegt. DER AKTIONÄR hat das Papier am 1. April 2020 bei 27,40 Euro zum Kauf empfohlen. Seitdem konnte die Aktie nun mittlerweile mehr als 140 Prozent zulegen. Gewinne weiter laufen lassen. Ein Stopp bei 52,50 Euro sichert nach unten ab.

Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die von der Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren: Daimler.

(Mit Material von dpa-AFX)

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Daimler - €

Buchtipp: Future Angst

Welche aktuellen Ängste prägen uns? Mit welchen Ängsten waren die Menschen in der Vergangenheit konfrontiert, als es die heutigen Technologien noch nicht gab? Warum mischen wir heute im Wettbewerb der Kulturen um neue Technologien nicht ganz vorne mit? Welche Maßnahmen müssen wir ergreifen, um neue Technologien nicht als etwas Beängstigendes und Feindseliges zu betrachten, sondern als ein Mittel zur Lösung der großen Probleme der Menschheit? Innovationsexperte Dr. Mario Herger stellt in „Future Angst“ die entscheidenden Fragen in Bezug auf Technologie und Fortschritt und zeigt professionelle und zukunftsweisende Lösungen auf. Mit seinem Appell „Design the Future“ bietet Herger einen unkonventionellen und transformativen Ansatz für ein neues, human geprägtes Mindset.

Future Angst

Autoren: Herger, Mario
Seitenanzahl: 528
Erscheinungstermin: 19.08.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-771-1

Jetzt sichern