++ Bitcoin 11.000 USD: Jetzt startet Bitcoin-Boom 2.0! ++
08.01.2015 Jochen Kauper

Daimler: Cleveres Auto, clevere Aktie

-%
DAX

Der der Name ist noch etwas holprig: F015 Luxury in Motion. Daimlers Vision eines selbstfahrenden Autos ist ansonsten ein echter Hingucker. Drehbare Vordersitze, so dass sich Fahrer und Beifahrer den hinteren Fahrzeuginsassen zuwenden können, im Innenraum sechs Displays, damit die Passagiere mit dem Fahrzeug und der Außenwelt kommunizieren können. Das Auto kann über Gesten, Blicke und Berührung gesteuert werden. Hinzu kommen schöne, klare Linien. Daimlers Fahrzeug ist noch bis Freitag auf der Elektronikmesse CES in Las Vegas zu bewundern. Auch Audi schickte ein Fahrzeug ins Rennen. Und zwar wurde ein selbstfahrender A7 extra vom Entwicklungslabor in Kalifornien nach Las Vegas gekarrt. Im Audi-Blog wurde die Fahrt dokumentiert.

Politik ist gefordert

Daimler-Chef Zetsche forderte in Punkto autonomes Fahren von der deutschen Gesetzgebung mehr Aufgeschlossenheit. In Deutschland sind Roboterautos im öffentlichen Verkehr noch verboten, ganz im Gegensatz zu den USA.

Aktie halten

Der Blick auf die Daimler-Aktie ist vielversprechend. Nach dem Rücksetzer bis auf die Aufwärtstrtendlinie hat das Papier wieder den Vorwärtsgang eingelegt. Mit einem freundlichen Gesamtmarkt im Rücken, kann die Aktie in den nächsten Wochen das alte Hoch bei 71,25 Euro angreifen. Hieran ist die Aktie zuletzt mehrmals gescheitert. Im Anschluss ist der Weg bis 75 Euro frei. Investierte Anleger bleiben dabei.

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0