Börsen-Achterbahn: So handeln clevere Anleger richtig
Foto: Shutterstock
13.04.2021 Jochen Kauper

Daimler: Anleger aufgepasst – wichtiges Datum!

-%
Daimler

Am Donnerstag wird Daimler das neue Elektroauto-Flaggschiff EQS vorstellen. Die Erwartungen sind hoch. „Nach allem was man bisher so gesehen und gehört hat der EQS das Zeug Technologieführer zu werden“, sagt Auto-Experte Ferdinand Dudenhöffer gegenüber dem AKTIONÄR. Die Analysten bleiben ebenfalls bullish. Die SocGen hat das Kursziel für die Daimler-Aktie nach oben geschraubt.


Daimler wird seine Elektro-Luxuslimousine EQS am Donnerstagum 18 Uhr vorstellen. Anleger dürfen gespannt sein, was Daimler für Features in seinen Stromer gepackt hat.

Das Modell werde einen attraktiven Nutzen bringen, aber wegen des höheren Aufwands für Elektroauto-Komponenten noch nicht an die Gewinne seines verbrennungsmotorischen Geschwisters, der S-Klasse, heranreichen, sagte Daimler-CEO Ola Kallenius in einem Interview mit der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung.

"Die Logik bleibt dieselbe: Das Top-Segment verspricht die beste Gewinnmarge", ergänzte Källenius.

"Der Übergang in das vollelektrische Auto hat im VW-Konzern und jetzt auch bei Daimler mit EQS und EQA richtig Fahrt aufgenommen."

Ferdinand Dudenhöffer, CAR-Institut

„Der EQS zeigt – ebenso wie die VW-Strategien – dass der VW-Konzern und Daimler in der neuen Autowelt wieder da sind. Der Übergang in das vollelektrische Auto hat im VW-Konzern und jetzt auch bei Daimler mit EQS und EQA richtig Fahrt aufgenommen. Die Zeit der Verbrennungsmotoren und Plug-Ins geht zu Ende“, sagt Ferdinand Dudenhöffer vom CAR-Institut gegenüber dem AKTIONÄR.


Nicht umsonst haben JPMorgan und die SocGen ihre Kursziele für die Daimler-Aktie vor wenigen Tagen bestätigt beziehungsweise nach oben revidiert.

Die Sparte Mercedes-Benz Pkw habe im ersten Quartal großartig abgeschnitten, so JPMorgan-Analyst Jose Asumendi. Sein Kursziel lautet 92 Euro.


Eine Schippe drauf legte die französische Großbank Societe Generale (SocGen). Analyst Stephen Reitman hat das Kursziel für Daimler vor der Präsentation der neuen Elektroauto-Limousine EQS von 80 auf 100 Euro angehoben.

Das Modell setze neue Maßstäbe und dürfte im Segment der Luxuswagen zu einer größeren Akzeptanz für Elektroantriebe beitragen, schrieb Reitman in einer Studie. Höhere Schätzungen für den operativen Gewinn (Ebit) begründete er mit dem für Mercedes besser werdenden Marktumfeld.


Daimler (WKN: 710000)

Anleger dürfen auf die Präsentation des EQS gespannt sein. Die Aktie bleibt weiterhin aussichtsreich. Der Aufwärtstrend ist nach wie vor intakt. Nächstes Etappenziel ist die Marke von 80 Euro!


Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die von der Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren: Daimler.

Buchtipp: Der letzte Führerscheinneuling

Feierabend. Bei Uber einen selbstfahrenden Tesla bestellt, der mich fünf Minuten später am Büro abholt und nach Hause bringt. Danach verschwindet das Elektroauto lautlos in der Nacht. Klingt nach Zukunft. Ist es auch. Aber sehr nahe Zukunft. Was bedeutet die Kombination aus autonomem Fahren, Elektromobilität und Sharing Economy für Taxifahrer, Lkw-Fahrer, Arbeiter bei VW und BMW oder Betreiber von Parkhäusern? Wie sehen die Städte der Zukunft aus und welche Herausforderungen bringen sie mit sich? Silicon-Valley-Insider Dr. Mario Herger über eine der größten Umwälzungen seit der Dampfmaschine.

Autoren: Herger, Mario
Seitenanzahl: 512
Erscheinungstermin: 12.10.2017
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-538-0