Die Rally läuft >> wo kaufen, wo Gewinne mitnehmen
Foto: Börsenmedien AG
22.09.2014 Andreas Deutsch

Commerzbank: Abstufung - Analyst sieht Gefahr für die Aktie

-%
DAX

Die Commerzbank-Aktie gehört am Montag zu den schwächsten Werten im DAX. Grund ist ein negativer Analystenkommentar der französischen Investmentbank Exane BNP Paribas. Die Experten sehen die Aktie derzeit als teuer an.

Jag Yogarajah, Analyst bei Exane BNP Paribas, hat die Commerzbank-Aktie von „Neutral“ auf „Underperformer“ abgestuft, das Kursziel aber auf 12,30 Euro belassen. Die Kapitalausstattungen europäischer Banken hinkten den Anforderungen der Europäischen Zentralbank noch weit hinterher, so Yogarajah in seiner Studie vom Montag.

Um die Kapitalziele zu erreichen, sei die Ausgabe weiterer Aktien erforderlich, die 2016 zu einer durchschnittlichen Gewinnverwässerung von sieben Prozent im Bankensektor führen dürfte. Die stärkste Verwässerung sei unter anderem bei der Commerzbank zu erwarten.

Foto: Börsenmedien AG

Aktie hat noch Luft

DER AKTIONÄR hingegen ist optimistisch für die Aktie. Das Management kommt beim Abbau der Aktivitäten, die nicht zum Kerngeschäft gehören, besser voran als erwartet. Die latente Übernahmefantasie sichert den Aktienkurs ab. Auch charttechnisch sieht es gut, obwohl die Aktie am Montag den Rückwärtsgang einlegt. Bis 14 Euro sollte die Aktie laufen, der Stopp sollte bei 9,80 Euro gesetzt werden.

(Mit Material von dpa-AFX)

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
DAX - Pkt.
Commerzbank - €

Buchtipp: Stock-Picking mit Nebenwerten

Jeder Anleger kennt die Werte aus den großen Indizes. Außerhalb von DAX, MDAX und TecDAX nimmt die Coverage jedoch drastisch ab. Schon im SDAX werden nicht alle Titel regel­mäßig analysiert und wenn, dann nur von wenigen Experten. In ihrem zeitlosen, nun unverändert neu aufgelegten Klassiker „Stock-Picking mit Nebenwerten“ zeigt die im September 2020 verstorbene Börsenexpertin Beate Sander, wie Anleger erfolgreich auf die Suche nach interessanten Nebenwerten gehen können. Die Small-Cap-Indizes einfach durch Zertifikate nachzubilden dürfte angesichts der vergangenen Kurssteiger­ungen nicht mehr lohnend sein. Die gezielte Auswahl aussichtsreicher und unterbewerteter Papiere wird aber lukrativ bleiben. Dafür liefert Beate Sander gewohnt eloquent und kompetent das nötige Rüstzeug.
Stock-Picking mit Nebenwerten

Autoren: Sander, Beate
Seitenanzahl: 304
Erscheinungstermin: 15.07.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-785-8

DER AKTIONRÄR +
9,95 1,99 €/Monat in den ersten 6 Monaten
Jetzt testen