21.01.2019 DER AKTIONÄR

Chart des Jahres 2019: Brennstoffzellen-Hot-Stock gerade mit Kaufsignal

-%
DAX

Das Jahr ist noch jung - und der gerade gestartete Ausbruch dieser Brennstoffzellen-Aktie mit Wasserstoff-Fantasie ist das bisher klarste Signal zum Einstieg. Nachdem das Depot 2030 mit Nel 53 Prozent Plus erzielt hat, wird heute ein neuer Trade eingegangen. Der CEO der neuen Depot-2030-Aktie hatte dem Hot Stock Report schon 2018 gesagt: „Wir haben noch einige Pfeile im Köcher.“ Er hat nicht zu viel versprochen: Neue Aufträge sorgen für neues Momentum in der Aktie. Lesen Sie weitere Hintergründe zum neuen Trade in der neuen Ausgabe - einfach hier den Hot Stock Report aktivieren.

2019 wird eine Depot-Offensive gestartet. Die jüngsten Trades und die Entwicklung der Depot-Aktien seit Jahresstart sind bereits sehr erfreulich. Hier eine Auswahl:

Kauf BVB am 4.1. + 9 %

Trading-Tipp Glu Mobile 20.12: +25 %

Depot-2030-Aktie Scout24: +13 %

Depot-2030-Aktie NEL +53 % seit 23.08.

 

60 Prozent Preisvorteil

Es macht wieder Spaß – die Marktlage ist wie gemacht für unsere antizyklische Strategie. Wir sind überzeugt: Es ist ein guter Zeitpunkt, wieder aktiv zu werden – einen Teil des trockenen Pulvers jetzt in den Markt zu schießen. Probieren Sie es aus: Das Probeabo für den Hot Stock Report gibt es nun mit 60 Prozent Preisvorteil. Das größte Plus: Gleich am Donnerstag dieser Woche erhalten Sie die erste Ausgabe mit der neuen Brennstoffzellen-Depot-2030-Aktie und zwei neuen Trades, die so stark wie die letzten performen können. 12 weitere Ausgaben folgen.

Performance bis zu 1.000 Prozent

Der AKTIONÄR Hot Stock Report: Seit Erstempfehlung im Jahr 2015 liegen etwa Hypoport und Norcom 500 und 630 Prozent im Plus. Die Papiere befinden sich auf der Empfehlungsliste – und werden dank des engen Kontakts des Team zum Management dieser Tech-Firmen eng weiterverfolgt. Hier geht es direkt zum Hot Stock Report.

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0