Hier wird Geschichte geschrieben. Nicht verpassen!
29.12.2014 Stefan Limmer

Chart-Check Infineon: Neues Kaufsignal in Sicht

-%
DAX

Die Papiere des Halbleiterherstellers Infineon haben zuletzt den staken Widerstandsbereich bei 8,50 Euro überwunden. Damit dürften nun neue Käufer angelockt werden. Ein Ende des Aufwärtstrends ist noch nicht in Sicht. Einige Analysten rechnen in Zukunft mit zweistelligen Kursen.

Bereits seit Mitte Oktober haben bei Infineon die Bullen das Sagen. Im Zuge der Aufwärtsbewegung wurden zahlreiche Widerstände überwunden. Nach einem kurzen Rücksetzer stellte auch die 8,50-Euro-Marke kein Problem dar. Mit dem erfolgreichen Ausbruch rückt nun die 9-Euro-Marke in den Fokus der Anleger. Darüber wäre dann bereits Platz bis zum alten Jahreshoch bei 9,46 Euro.

Luft nach oben

Geht es nach einigen Analysten, dürfte dann immer noch nicht das Ende erreicht sein. Charles Bordes von AlphaValue bestätigte zuletzt die Kaufempfehlung mit einem Kursziel von 11,40 Euro. Auch Günther Hollfelder von Bader-Helvea sieht die Infineon-Aktie erst bei 10,00 Euro als fair bewertet.

Dabeibleiben

Die jüngsten Zahlen von Unternehmen aus der Halbleiterbranche haben gezeigt, dass das Geschäft allen Befürchtungen zum Trotz weiterhin brummt. Zudem überzeugte zuletzt die hohe Relative  Stärke von Infineon. Ein zusätzliches Kaufargument ist die Dividende, die Infineon zuletzt um 50 Prozent auf 0,18 Euro gesteigert.

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0