++ Hebel-Power bei diesen KI-Werten ++
Foto: Deutsche Post
06.10.2020 Timo Nützel

Chart-Check Deutsche Post: Neue Chance zum Einstieg

-%
Deutsche Post

Die Aktie der Deutschen Post hat einen Wahnsinns-Höhenflug hinter sich. Nachdem sich der Wert im letzten halben Jahr verdoppelt hat, legt er aber seit Ende August eine Verschnaufpause ein. Ein erneuter Ausbruch nach oben erscheint jetzt jedoch immer wahrscheinlicher. Sollte nun eine wichtige Hürde überwunden werden, wäre das der Befreiungsschlag.

Die Deutsche-Post-Aktie kletterte seit Mitte März steil nach oben und hat sich dabei verdoppelt. Nachdem der Wert am 27. August ein 52-Wochen-Hoch bei 40,12 Euro markierte, bewegt er sich innerhalb eines abfallenden Kanals. In der Charttechnik wird ein steiler Anstieg mit darauffolgender Konsolidierung als Flaggen-Formation bezeichnet und steht für steigende Kurse.

Gelingt nun der Bruch der oberen Begrenzungslinie, die momentan bei 39,80 Euro verläuft, würde das die Flaggen-Formation auflösen und damit ein starkes Kaufsignal generieren. Auf kurze Sicht sollte die Aktie dabei Kurs auf das Allzeithoch bei 41,36 Euro nehmen. In einem starken bullishen Szenario sind sogar Kurse bis 48 Euro möglich.

Deutsche Post (WKN: 555200)

Kommt es zum Ausbruch nach oben, ist ein neuer Höhenflug zu erwarten. Kurzfristig sind dann Kurse bis zum Allzeithoch wahrscheinlich. Auch langfristig bleibt DER AKTIONÄR zuversichtlich. Investierte Anleger bleiben dabei. Ein Stopp bei 30,50 Euro sichert nach unten ab.

Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die von der Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren: Deutsche Post.

Hinweis nach §34 WPHG zur Begründung möglicher Interessenkonflikte: Aktien oder Derivate, die in diesem Artikel besprochen / genannt werden, befinden sich im "AKTIONÄR Depot" von DER AKTIONÄR.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Deutsche Post - €

Buchtipp: Das Trendfollowing-Mindset

„Serenity“ ist das englische Wort für „Gelassenheit“ – mit Sicherheit eine wichtige Eigenschaft für erfolgreiche Trader. Jack Schwager, der legendäre Schöpfer der „Market Wizards“, bezeichnete Tom Basso als „Mr. Serenity“. Basso gilt als einer der besten Trendfolger unserer Zeit. In diesem Buch teilt er mit Autor Michael Covel seine Gedanken über das Trading und die Feinheiten seines Mindsets: wie man in den Handel einsteigt; was Trendfolge ist und wie und warum sie so gut funktioniert; Aufbau eines Handelssystems; Positionsgröße und Kontoverwaltung; die Work-Life-Balance eines Traders; der Übergang vom unabhängigen Trader zum professionellen Geldverwalter und vieles mehr. Covel vermittelt die Denkweise des Trendfolgers und ermöglicht Ihnen, seine Strategien auch für Ihren eigenen Erfolg zu nutzen.

Das Trendfollowing-Mindset

Autoren: Covel, Michael
Seitenanzahl: 288
Erscheinungstermin: 17.03.2022
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-786-5

Jetzt sichern