Nutzen Sie Ihre 200 %-Chance!
Foto: Börsenmedien AG
22.09.2016 Fabian Strebin

Chart-Check Commerzbank: 90-Tage-Linie durchbrochen

-%
Commerzbank

Nachdem die Aktien der Commerzbank in den vergangenen Tagen unter der schlechten Performance der Deutschen Bank litten, geben die Entscheidungen der Bank of Japan und der Federal Reserve neue Impulse. Charttechnisch wird es jetzt interessant.

Für die Commerzbank läuft es derzeit deutlich besser als für den Konkurrenten Deutsche Bank. Kurstechnisch hat sich die Aktie zuletzt von den Deutsche-Bank-Titeln abgekoppelt und wieder den Vorwärtsgang eingelegt. Wenn Commerzbank CEO Michael Zielke demnächst seine neue Strategie vorstellt, dürfte der Kurs weiter steigen.

Signallinie geschnitten

Foto: Börsenmedien AG

Nachdem die Commerzbank-Aktie in den letzten Tagen bereits mehrmals die 90-Tage-Linie getestet hat, wird heute ein neuer Versuch unternommen. Glückt der Ausbruch, kommt als nächstes der übergeordnete Abwärtstrend bei aktuell 6,65 Euro in Sicht. Springt der Kurs nachhaltig über die Trendlinie und den Widerstand bei 6,70 Euro, wäre das ein neues Kaufsignal. Auch fundamental ist die Commerzbank-Aktie günstig bewertet mit einem Kurs-Buchwert-Verhältnis von 0,3 und einer Dividendenrendite von 3,1 Prozent. Mutige greifen zu, das Ziel beträgt 8,00 Euro. Der Stopp sollte bei Euro 5,20 gesetzt werden.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Commerzbank - €

Buchtipp: Stock-Picking mit Nebenwerten

Jeder Anleger kennt die Werte aus den großen Indizes. Außerhalb von DAX, MDAX und TecDAX nimmt die Coverage jedoch drastisch ab. Schon im SDAX werden nicht alle Titel regel­mäßig analysiert und wenn, dann nur von wenigen Experten. In ihrem zeitlosen, nun unverändert neu aufgelegten Klassiker „Stock-Picking mit Nebenwerten“ zeigt die im September 2020 verstorbene Börsenexpertin Beate Sander, wie Anleger erfolgreich auf die Suche nach interessanten Nebenwerten gehen können. Die Small-Cap-Indizes einfach durch Zertifikate nachzubilden dürfte angesichts der vergangenen Kurssteiger­ungen nicht mehr lohnend sein. Die gezielte Auswahl aussichtsreicher und unterbewerteter Papiere wird aber lukrativ bleiben. Dafür liefert Beate Sander gewohnt eloquent und kompetent das nötige Rüstzeug.
Stock-Picking mit Nebenwerten

Autoren: Sander, Beate
Seitenanzahl: 304
Erscheinungstermin: 15.07.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-785-8