25.11.2013 Thomas Bergmann

Chart-Check Barrick Gold: Alarmstufe Rot!

-%
DAX

Der Abwärtstrend beim Gold hält an. Die Feinunze fiel am Montagmorgen auf den tiefsten Stand seit Juli. Auch die Aktie von Barrick Gold, dem größten Goldproduzenten der Welt, kann ihren Negativtrend nicht stoppen.

Unterstützung gebrochen

Die Barrick-Aktie hatte Ende Mai und Ende August bei 22,33 Dollar eine Doppel-Spitze ausgebildet. Ende Oktober folgte ein neuer Anlauf, diese Marke zu überwinden, doch scheiterte die Aktie bereits an der 22-Dollar-Marke.

Seitdem geht es kontinuierlich bergab. Am Freitag wurde sogar die wichtige Unterstützung bei 17,75 Dollar gebrochen und damit ein neues Verkaufssignal generiert. In den nächsten Tagen müssen Aktionäre daher mit einem Rücksetzer auf das Augusttief bei 16,19 Dollar rechnen. Sollte auch diese Unterstützung nicht halten, droht ein Test des Jahrestiefs bei 14,22 Dollar.

Fehlendes Kaufinteresse

Gold ist derzeit nicht gefragt bei den Anlegern und damit auch keine Goldminenaktien. Der Trend bei Barrick Gold zeigt klar nach unten, und diesem Trend sollte man sich nicht entgegenstellen.

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0