Börsen-Achterbahn: So handeln clevere Anleger richtig
Foto: Shutterstock
21.04.2021 Carsten Kaletta

Carnival: Warten auf die CDC – Rückenwind von der Konkurrenz

-%
Carnival Corporation

Die Hoffnungen von Carnival ruhen auf einer weiter gut verlaufenden US-Impfkampagne – genauso auf der US-Gesundheitsbehörde CDC. Letztere will nach wie vor kein Datum für eine Wiederaufnahme des Kreuzfahrtbetriebs nennen. Dennoch dürfte es heute Rückenwind für den Sektor geben. So hat Konkurrent Norwegian Cruise von Goldman Sachs ein "Buy"-Upgrade erhalten.

Goldman hob auch sein Kursziel für den Carnival-Konkurrenten von 27 Dollar auf 37 Dollar an, was 38 Prozent über dem Schlusskurs am Dienstag liegt.

Die Branche kämpft allerdings gerade an einer anderen Front: Die CDC will offenbar erst wieder grünes Licht geben, wenn die USA die Pandemie weitestgehend im Griff hat. "Die CDC hat sich verpflichtet, mit der Kreuzfahrtindustrie und den Seehafenpartnern zusammenzuarbeiten, um die Kreuzfahrt erst dann wieder aufzunehmen, wenn es sicher ist. Die Behörde verweist überdies auf den stufenweisen Ansatz, der in der bedingten Segelanweisung vom Oktober skizziert wurde. Darin sind umfangreiche Corona-Auflagen und eine lange To-do-Liste für den Restart enthalten.

Die Konkurrenz ist dennoch optimistisch. „Die CDC befindet sich in einem konstruktiven Dialog mit der Branche, um eine sichere und gesunde Wiederaufnahme des Dienstes zu ermöglichen", so Royal-Caribbean-Boss Richard Fain . Laut Fains Videokommentar auf dem YouTube-Kanal des Unternehmens habe die „CDC öffentlich erklärt, dass dies die Wiederaufnahme von Kreuzfahrten bereits Mitte Juli ermöglichen könnte".

Die Carnival-Aktie notiert nach einer mehrtägigen Minus-Serie am Mittwoch im frühen US-Handel mit rund einem Prozent im Plus bei 25,66 Dollar. Aus charttechnischer Sicht bildet die 50-Tage-Linie bei 26,32 Dollar den nächsten Widerstand. Nimmt der Kurs diese Hürde, hellt sich das charttechnische Bild auf.

Carnival Corporation (WKN: 120100)

Klar, die Lage ist diffus, und die CDC scheint übervorsichtig zu sein. Auf der anderen Seite ist das Impf-Tempo in den USA derart hoch, dass ein Restart der Kreuzfahrt Mitte des Sommers wahrscheinlich erscheint. Kurzum: Investierte Anleger üben sich weiter in Geduld.