Börsen-Achterbahn: So handeln clevere Anleger richtig
Foto: Shutterstock
19.04.2021 Benedikt Kaufmann

Capcom & Square Enix: Zwei Gaming-Aktien vor neuen Rekorden

-%
Capcom

Viele Gaming-Aktien haben im Februar in einem schwachen Umfeld für Tech-Titel an Wert verloren. Doch aktuelle Daten belegen, dass der Corona-Gaming-Boom unverändert anhält. Gute Nachrichten – insbesondere für Capcom und Square Enix.

Zum dreizehnten Mal in Folge sind im März die Ausgaben der US-Gamer für Spiele und Hardware angestiegen. Laut Daten der NPD Group wuchs der US-Gaming-Markt um satte 18 Prozent auf 5,6 Milliarden Dollar an.

Ein attraktives Umfeld für neue Spiele-Releases. So hat Capcom bereits angekündigt, dass „Monster Hunter: Rise“ wenige Tage nach seiner Veröffentlichung die Marke von fünf Millionen verkaufter Kopien geknackt hat. Das reicht, um beim NPD-Ranking der meistverkauften Spiele im März den zweiten Platz zu belegen.

Ebenfalls stark gestartet mit einer Platzierung auf Platz 3 ist „Outriders“, das von Square Enix (empfohlen in Ausgabe 14/2021) vertrieben wird.  Die Sorgen aufgrund eines Release-schwachen Jahres dürfte dies endgültig vertreiben. Zudem könnten die durch Analysten jüngst gesenkten Umsatzschätzungen von 2,59 Milliarden Dollar für das ab April startende Geschäftsjahr 2022 zu konservativ angesetzt sein und den Erfolg von „Outriders“ nicht voll einbeziehen.

Die starken NPD-Daten sind gute Nachrichten für die AKTIONÄR-Empfehlungen Capcom und Square Enix. Die Capcom-Aktie hat aufgrund des erfolgreichen Releases die Februar-Verluste zügig wettmachen können und steht nur knapp unter ihrem Allzeithoch. Der Aktie von Square Enix könnte der aktuelle Outriders-Erfolg helfen, die Widerstandszone von 52 Euro zu knacken.

Beide Spieleaktien stehen dank ihrer attraktiven neuen Releases gut da und haben durchaus Potenzial nach den Q1-Zahlen sich rauf in Richtung Allzeithoch zu bewegen. DER AKTIONÄR empfiehlt: Dabeibleiben!

SQUARE ENIX HLDGS... (WKN: 887293)
Capcom (WKN: 886135)