Hier wird Geschichte geschrieben. Nicht verpassen!
01.04.2015 DER AKTIONÄR

Bußlers Goldgrube: Barrick oder Goldcorp oder … ?

-%
Goldcorp

Der Goldpreis hat zunächst die Marke von 1.180 Dollar verteidigt. Dennoch: Eine endgültige Entscheidung ist bislang nicht gefallen. Allerdings rufen die ersten Analysten mittlerweile das Ende des Bärenmarktes noch im laufenden Jahr aus. „Ein endgültiger Abverkauf ist dennoch nicht vom Tisch“, sagt Markus Bußler, Rohstoffexperte beim Anlegermagazin DER AKTIONÄR.

„Die Dynamik des Abwärtstrends hat jedoch deutlich nachgelassen“, sagt er in der Sendung Bußlers Goldgrube beim Deutschen Anlegerfernsehen DAF. Die Analysten von Focus Metals sehen den Boden erreicht: Die steigenden Zinsen in den USA könnten sogar ein Signal zum Anstieg von Gold sein – getreu dem Motto: „Sell the rumor buy the fact.“

Bußler geht in der Sendung zudem der Frage nach, welcher große Produzent derzeit attraktiv ist. Ist es die lange verschmähte Produzent Barrick Gold oder doch der Analystenliebling Goldcorp. Vor allem die starke Bilanz spricht eigentlich für Goldcorp. Doch die Enttäuschungen haben sich auch bei Goldcorp in den vergangenen Monaten gehäuft. Bußler sieht derzeit einen anderen Konzern als erste Wahl. Die komplette Sendung können Sie gleich hier abrufen.

Bußlers Goldgrube finden Sie auch auf Facebook. Einfach liken und mitdiskutieren.

Buchtipp: Gold - Player, Märkte, Chancen

Faszination Gold: Das Edelmetall zieht die Menschen seit Jahrhunderten in seinen Bann. Papiergeldwährungen sind gekommen und gegangen. Doch Gold hat den Wohlstand seiner Besitzer gesichert – und dieser Aspekt ist in Zeiten einer weltweiten Pandemie und einer ultra­lockeren Geldpolitik der Notenbanken aktueller denn je. In „Gold – Player, Märkte, Chancen“ entführt Markus Bußler Sie in die faszinierende Welt des Goldes. Egal ob Münzen, Barren oder Goldminen-Aktien – hier erfahren Sie, welche Fallstricke es zu ­meistern gilt und wie Sie Ihr Geld im wahrsten Sinne des Wortes am besten und sichersten zu Gold machen.

Autoren: Bußler, Markus
Seitenanzahl: 208
Erscheinungstermin: 01.10.2020
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-720-9