Einstiegschance – bei diesen 11 Top-Aktien
Foto: iStockphoto
16.02.2022 Thorsten Küfner

BP unter Druck - das ist der Grund

-%
BP

Mit der Aktie des britischen Energieriesen BP ging es über viele Wochen stetig weiter nach oben. Nun gab es aber deutliche Rücksetzer. Der Hauptgrund für den gestrigen Kursrückgang ist schnell gefunden: Die Entspannungssignale im Russland-Ukraine-Konflikt haben die Ölpreise am Dienstag deutlich unter Druck gesetzt. 

Ein Barrel der Nordseesorte Brent kostete am Nachmittag 92,30 US-Dollar. Das waren 4,32 Dollar weniger als am Vortag. Der Preis für ein Fass der US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) fiel um 4,54 Dollar auf 90,91 Dollar.

Inmitten des Konflikts mit der Nato um die Ukraine hat Russland laut eigenen Angaben nach Manövern mit dem Abzug von Truppen im Süden und Westen des Landes begonnen. An den Märkten wurde dies als Entspannungssignal gewertet. Russland hat an der Grenze zur Ukraine in erheblichem Ausmaß Truppen zusammengezogen, was im Westen als Vorbereitung einer Invasion gewertet wird. Der russische Präsident Wladimir Putin und Kanzler Olaf Scholz haben sich bereit für weitere Verhandlungen gezeigt.

Die Ölpreise reagierten mit deutlichen Kursverlusten auf die Meldungen. Schließlich ist Russland ein wichtiges Ölförderland. Bei einer Eskalation würden weitreichende Sanktionen drohen, die auch den Erdöl- und Erdgassektor betreffen könnten. Bereits am Montag war Hoffnung aufgekeimt, als der russische Außenminister Sergej Lawrow die Fortsetzung von Verhandlungen mit der Nato und den USA empfohlen hatte.

Am Montag hatten die Erdölpreise zuvor ihr höchstes Niveau seit Herbst 2014 markiert. Mit dem jetzigen Rückgang haben sie sich jedoch von der Marke von 100 Dollar entfernt. Viele Beobachter erwarteten zuletzt ein Überschreiten dieser Marke.

BP (WKN: 850517)

Rein charttechnisch betrachtet sind die jüngsten Rücksetzer bei BP und den Ölpreisen durchaus als gesund zu werten. BP wäre auch bei einem deutlich niedrigeren Ölpreisniveau noch in der Lage, satte Gewinne zu erwirtschaften. Die Aussichten für den Konzern sind weiterhin gut. Dividendenjäger können bei der mit einem KGV von 8 und einem KBV von 1,1 immer noch günstig bewerteten Aktie nach wie vor an Bord bleiben (Stopp: 3,70 Euro).

Mit Material von dpa-AFX

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
BP - €