20.04.2020 Thorsten Küfner

BP: 10,8 Prozent Rendite möglich - das sind die wichtigsten Termine für Dividendenjäger

-%
BP

Im Sog der einbrechenden Ölpreise ging es in den vergangenen Monaten auch mit dem Kurs von BP bergab. Dementsprechend hoch liegt nun die zuvor schon stattliche Dividendenrendite des britischen Energieriesen. DER AKTIONÄR zeigt auf, welche Termine sich Anleger nun dick im Kalender anstreichen sollten und ob sich jetzt der Kauf lohnt.  

Spannend wird es bereits in knapp einer Woche: Denn am 28. April wird BP die Zahlen für das erste Quartal vorlegen. Im Zuge dessen dürfte auch bekannt gegeben werden, ob die Briten weiterhin eine hohe Dividende von 10,50 US-Cent je Aktie zahlen werden.  

Ex-Tag für die Dividendenzahlung ist dann der 7. Mai. Anleger, die in den Genuss der Ausschüttung kommen wollen, müssten die BP-Anteile dementsprechend am Ende des vorangegangenen Handelstages in ihrem Depot haben. Die Ausschüttung erfolgt ab dem 19. Juni. Mehr dazu lesen Sie hier.

BP (WKN: 850517)

Würde BP tatsächlich das hohe Dividendenniveau halten und für dieses Jahr 0,42 US-Dollar ausschütten, läge die Dividendenrendite bei satten 10,8 Prozent. Dennoch besteht angesichts der anhaltenden Talfahrt der Ölpreise trotz der soliden Bilanz natürlich aktuell das Risiko einer Senkung. 

Angesichts des jüngsten Mehrjahrestiefs bei WTI-Öl (mehr dazu lesen Sie hier) sollten sich noch nicht investierte mit einem Kauf noch Zeit lassen. Wer bereits investiert ist, beachtet den Stopp bei 2,70 Euro.