Auf Titeljagd gehen mit diesen 11 Aktien
Foto: Börsenmedien AG
18.03.2014 Jochen Kauper

Borussia Dortmund-Aktie: Kurz vor dem Einzug ins Viertelfinale der Champions League

-%
Borussia Dortmund

Mit vier Auswärtstoren des BVB sollte gegen Zenit St. Petersburg im Champions League- Rückspiel am Mittwoch eigentlich nicht mehr viel schief gehen. "Aber Zenit reicht ein 3:0. Das klingt vielleicht verrückt, aber wir lagen auch aus dem Nichts in St. Petersburg mit 2:0 vorne", sagt BVB-Youngster Jonas Hofmann. Auch Robert Lewandowski warnt vor zu viel Selbstsicherheit: "Noch sind wir nicht in der nächsten Runde. Wir müssen auf Zenit aufpassen. Wenn wir so spielen wir gegen Gladbach, wird das nicht einfach." Auch wenn die Generalprobe in der Bundesliga am Samstag gegen Mönchengladbach gehörig daneben ging, kann sich der BVB nur selbst ein Bein stellen. Schließlich hat man sich im Vorfeld in der  "Todesgruppe" gegen Arsenal, Neapel und Marseille  durchgesetzt.

Foto: Börsenmedien AG

Kaufen
Der BVB hat die große Chance, in die Runde der letzten Acht Teams in Europas Königsklasse einzuziehen. Das Papier des BVB hat nach wie vor Potenzial nach oben. Wie zuletzt bereits erwähnt, rechtfertigen die Deals zwischen KKR und Hertha BSC sowie der Allianz und dem FC Bayern eine höhere Bewertung von Borussia Dortmund. Hinzu kommt: "Nach unserer Roadshow mit Finanzvorstand Thomas Treß und Dr. Robin Steden in Zürich und Basel sehen wir unsere positive Haltung gegenüber der Aktie deutlich bestätigt", sagt Christoph Schlienkamp vom Bankhaus Lampe. Die Einschätzung von DER AKTIONÄR bleibt bestehen: Das BVB-Management macht einen hervorragenden Job. Auf lange Sicht, hat die Aktie von Borussia Dortmund noch viel Luft nach oben. Das Kursziel bleibt bei 5,20 Euro.

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0