100 Prozent mit diesen 7 Aktien?!
Foto: Shutterstock
22.07.2019 Marion Schlegel

Bombenstark: Evotec-Aktie – jetzt gilt’s!

-%
Evotec

Ordentlich Geduld war zuletz bei den Aktionären der im MDAX notierten Biotech-Aktie, Evotec, gefordert. Mehrmals bereits hat das Papier versucht, über das Aprilhoch 2019 bei 25,83 Euro nachhaltig auszubrechen. Kurz darüber geblickt hat die Aktie schon, der nachhaltige Sprung darüber steht aber noch aus. Zum Wochenstart präsentiert sich die Aktie von Evotec alllerdings extrem stark.

Der Biotechtitel gewinnt am Montagnachmittag 2,4 Prozent auf 26,00 Euro und ist damit der drittstärkste Wert des Tages im MDAX. Nur Dialog Semiconductor (plus 4,3 Prozent) und Software AG (plus 3,2 Prozent) können sich zum Wochenauftakt noch besser entwickeln. Gelingt der Evotec-Aktie nun auch der Break über das vor Kurzem markierte Jahreshoch bei 26,12 Euro, wäre der Weg in Richtung 30-Euro-Marke frei.

Evotec (WKN: 566480)

In knapp einem Monat wird Evotec die Zahlen zum ersten Halbjahr 2019 präsenieren: am 14. August. Hier darf man wie immer insbesondere auf die Äußerungen des Vorstandsvorsitzenden, Werner Lanthaler, gespannt sein.

Im ersten Quartal 2019 hatte Evotec bereits überzeugen können. Die Konzernerlöse stiegen von Januar bis März um 27 Prozent auf 103,8 Millionen Euro. Dieser Anstieg war das Ergebnis einer sehr guten Entwicklung des Basisgeschäfts und höherer Meilensteinbeiträge. Die Erlöse aus Meilensteinen, Abschlagszahlungen und Lizenzen waren mit 10,1 Millionen Euro gegenüber der Vergleichsperiode des Vorjahrs (Q1 2018: 2,7 Millionen Euro) erheblich höher ausgefallen. Hier macht sich einmal mehr die hervorragende Kooperationsarbeit des Unternehmens bemerkbar. Auch in Zukunft kann man hier noch einiges erwarten.

Foto: Shutterstock

Unabhängig davon, ob der Ausbruch am heutigen Montag gelingt oder nicht – wovon DER AKTIONÄR allerdings ausgeht –, bleibt die Aktie von Evotec eines der besten Investments der europäischen Biotechszene. Anleger bleiben mit einem auf 19,50 Euro leicht nachgezogenen Stoppkurs weiter investiert.

Buchtipp: Krisenfest

Wir schreiben das Jahr 2020. Die Welt ist im ­Krisenmodus. Die globale Pandemie verunsichert die Menschen. Die Börsen crashen – um direkt danach wieder steil anzusteigen. Der Zustand unseres Geldsystems ist besorgniserregend. Nega­tive Zinsen und wachsende Staatsverschuldung sind an der Tagesordnung. Kurz gesagt: Vermögensaufbau und Vermögensschutz waren selten so wichtig wie heute. Aaron Koenig widmet sich in seinem neuen Buch den Fragen, welche die Anleger jetzt umtreiben: Wie schütze ich meine Erspar­nisse? Wie sichere ich mein Geld gegen eingefro­rene Konten, Enteignungen und andere finanzielle Repressionen? Welche Investmentstrategien funktionieren auch in Krisenzeiten? Koenig spannt den Bogen von passivem Einkommen über Kryptowährungen als Absicherung bis hin zu krisensicheren Kommunikationstechniken und Verschlüsselungsmethoden. Das richtige Buch zur richtigen Zeit.

Autoren: Koenig, Aaron
Seitenanzahl: 192
Erscheinungstermin: 23.07.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-660-8