17.03.2014 Jochen Kauper

BMW-Aktie: Warten auf Reithofer

-%
DAX
Trendthema

Zum Ende der abgelaufenen Handelswoche hat BMW seine Zahlen für das abgelaufene Geschäftsjahr heraus gegeben und neue Rekordmarken bei Umsatz und Ergebnis erreicht. Trotz hoher Ausgaben für neue Autos und des scharfen Wettbewerbs verdiente BMW 5,3 Milliarden Euro. Das waren 4,5 Prozent mehr als im Jahr 2012. Der Umsatz lag mit bei 76 Milliarden Euro. Jetzt richten sich alle Blicke auf den kommenden Mittwoch. Dann wird BMW-Chef Norbert Reithofer einen Ausblick für 2014 bekannt geben. Interessant wird allen voran seine Sichtweise zum Elektroflitzer i3 sowie der weiteren Vorgehensweise, was den Einsatz von Carbon in anderen Modellen neben dem i3 und den i8 betrifft.

In Lauerstellung
In der Zwischenzeit hängt die BMW-Aktie weiterhin ein der Seitwärtsrange fest. Die zermürbende Bewegung zwischen 78,00 Euro und 86,73 Euro hält mittlerweile seit mehr sieben Monaten an. Vielleicht kann Reithofers Ausblick dem Papier neuen Schub verleihen. Erst ein Ausbruch über das alte Hoch würde die Aktie wieder interessant machen.

Buchtipp: Der letzte Führerscheinneuling

Feierabend. Bei Uber einen selbstfahrenden Tesla bestellt, der mich fünf Minuten später am Büro abholt und nach Hause bringt. Danach verschwindet das Elektroauto lautlos in der Nacht. Klingt nach Zukunft. Ist es auch. Aber sehr nahe Zukunft. Was bedeutet die Kombination aus autonomem Fahren, Elektromobilität und Sharing Economy für Taxifahrer, Lkw-Fahrer, Arbeiter bei VW und BMW oder Betreiber von Parkhäusern? Wie sehen die Städte der Zukunft aus und welche Herausforderungen bringen sie mit sich? Silicon-Valley-Insider Dr. Mario Herger über eine der größten Umwälzungen seit der Dampfmaschine.

Autoren: Herger, Mario
Seitenanzahl: 512
Erscheinungstermin: 12.10.2017
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-538-0