++ Bitcoin 11.000 USD: Jetzt startet Bitcoin-Boom 2.0! ++
30.05.2018 Marco Bernegg

Bitcoin: Die Bullen melden sich zurück - Dr. Hosp glaubt an Rallye

-%
DAX

Nach einer kleinen Durststrecke senden Kryptowährungen wieder ein Lebenszeichen. Auf Sicht von 24 Stunden notieren die zehn größten Kryptowährungen zwischen 5 und 14 Prozent im Plus. Dabei legte der Bitcoin am wenigsten und IOTA am stärksten zu.

Nachdem der Bitcoin die Unterstützungszone bei 7.000 US-Dollar berührte und nun wieder anstieg, ist die weltweit größte Kryptowährung zunächst noch in ihrem Seitwärtstrend gefangen. Ein Überschreiten der 10.000-Dollar-Marke stellt die erste Hürde für einen neuen Aufwärtstrend dar. Dr. Julian Hosp bestätigte uns erst heute seine bullishe Einstellung für 2018. Bisher hatte er ein Kursziel von 50.000 bis 60.000 Dollar in den Raum gestellt. Jetzt sagte er: „Das Kursziel ist weiter intakt.“ Wichtig sei als Basis dessen aber eine Sommerrallye. Mehr dazu im neuen bitcoin report Premium.

Der Anstieg von IOTA ist auch auf die Live-Schaltung der Beta-Version des neuen Trinity Wallets zurückzuführen. Nutzer hatten bisher immer wieder Probleme mit den alten Wallets, da bei Snapshots zwischenzeitlich das Guthaben nicht mehr angezeigt wurde. Im Tangle-Netzwerk von IOTA gibt es regelmäßig sogenannte Snapshots, um die Größe des Netzwerkes zu reduzieren. Dabei werden alle Transaktionen gelöscht, bevor die Historie von Neuem beginnt. Das Trinity Wallet ist vorerst nur für mobile Geräte verfügbar.

Dieser Artikel ist zuerst im Gratis-Newsletter bitcoin report Daily erschienen – hier können Sie sich kostenlos und unverbindlich anmelden.

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0