30.05.2018 Marco Bernegg

Bitcoin: Die Bullen melden sich zurück - Dr. Hosp glaubt an Rallye

-%
DAX
Trendthema

Nach einer kleinen Durststrecke senden Kryptowährungen wieder ein Lebenszeichen. Auf Sicht von 24 Stunden notieren die zehn größten Kryptowährungen zwischen 5 und 14 Prozent im Plus. Dabei legte der Bitcoin am wenigsten und IOTA am stärksten zu.

Nachdem der Bitcoin die Unterstützungszone bei 7.000 US-Dollar berührte und nun wieder anstieg, ist die weltweit größte Kryptowährung zunächst noch in ihrem Seitwärtstrend gefangen. Ein Überschreiten der 10.000-Dollar-Marke stellt die erste Hürde für einen neuen Aufwärtstrend dar. Dr. Julian Hosp bestätigte uns erst heute seine bullishe Einstellung für 2018. Bisher hatte er ein Kursziel von 50.000 bis 60.000 Dollar in den Raum gestellt. Jetzt sagte er: „Das Kursziel ist weiter intakt.“ Wichtig sei als Basis dessen aber eine Sommerrallye. Mehr dazu im neuen bitcoin report Premium.

Der Anstieg von IOTA ist auch auf die Live-Schaltung der Beta-Version des neuen Trinity Wallets zurückzuführen. Nutzer hatten bisher immer wieder Probleme mit den alten Wallets, da bei Snapshots zwischenzeitlich das Guthaben nicht mehr angezeigt wurde. Im Tangle-Netzwerk von IOTA gibt es regelmäßig sogenannte Snapshots, um die Größe des Netzwerkes zu reduzieren. Dabei werden alle Transaktionen gelöscht, bevor die Historie von Neuem beginnt. Das Trinity Wallet ist vorerst nur für mobile Geräte verfügbar.

Dieser Artikel ist zuerst im Gratis-Newsletter bitcoin report Daily erschienen – hier können Sie sich kostenlos und unverbindlich anmelden.

Buchtipp: Kurzfriststrategien für Anleger

Bekannt wurde er mit Langfriststrategien. Doch in seinem neuen Buch widmet sich Börsenexperte Thomas Gebert nun Kurzfriststrategien: Wie bekommt man die kurzfristigen Bewegungen der Aktienkurse in den Griff? Der Schlüssel liegt einerseits in einer speziellen Deutung der Candlestick-Charts, mit denen sich relative Stimmungsextreme diagnostizieren lassen, und andererseits in einem bestimmten Rhythmus, in dem die Kurse schwingen. Die Kombination, auf den emotionalen Umschwung zu warten und ihn zum richtigen Zeitpunkt zu erkennen, macht es möglich, die unmittelbare Richtung des DAX einzuschätzen. Gebert erklärt zudem, wie er zu seiner überaus treffsicheren 2-Wochen-Prognose in seinem beliebten „GebertBrief“ kommt.

Autoren: Gebert, Thomas
Seitenanzahl: 272
Erscheinungstermin: 05.12.2019
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-655-4