Einstiegschance – bei diesen 11 Top-Aktien
Foto: Börsenmedien AG, BASF
27.01.2020 Thorsten Küfner

BASF und Covestro: Das müssen Anleger jetzt wissen

-%
BASF

Die Aktien der beiden Chemieriesen BASF und Covestro sind auch im heutigen Handel wieder deutlich unter Druck geraten.

Hauptgrund für die schwache Kurs-Performance ist natürlich die Angst vieler Anleger, dass das Coronavirus zu einer schwächeren Wirtschaftsentwicklung in China und möglicherweise sogar im Rest der Welt führen wird.

Gerade für Covestro ist der chinesische Markt besonders wichtig. In keinem anderen Land erzielt die ehemalige Bayer-Tochter einen höheren Umsatz. Zuletzt wurden mehr als 20 Prozent der Erlöse dort generiert. Auch für BASF ist das Reich der Mitte natürlich bedeutend, allerdings ist der Anteil Chinas an den Konzernerlösen deutlich niedriger als bei Covestro.

Angeschlagene Charts

Die Chartbilder sehen indes bei beiden Aktien alles andere als einladend aus. Bei BASF liegt die nächste Unterstützung nun bei 60,80 Euro. Hält diese Marke nicht, droht ein weiterer Kursrücksetzer bis zum 2019er-Tief bei 55,64 Euro.

Bloomberg
BASF in Euro

Bei Covestro ist nun auch eine wichtige Unterstützung gerissen worden. Jetzt ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass es zu einem Test des Mehrjahrestiefs von 37,30 Euro kommt. Hält diese Marke nicht, könnte es zunächst bis auf 35,50 Euro abwärts gehen.

Bloomberg
Covestro in Euro

Die Covestro-Aktie sollten Anleger nach wie vor meiden. Wer bei BASF investiert ist, kann vorerst weiterhin dabei bleiben. Ein Neueinstieg drängt sich angesichts des schwachen Charts und der schlechten Marktlage aktuell nicht auf.

Hinweis auf mögliche Interessenskonflikte: Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die durch die durch die Publikation etwaig resultierende Kursentwicklung profitieren: BASF.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
BASF - €
Covestro - €

Buchtipp: Stock-Picking mit Nebenwerten

Jeder Anleger kennt die Werte aus den großen Indizes. Außerhalb von DAX, MDAX und TecDAX nimmt die Coverage jedoch drastisch ab. Schon im SDAX werden nicht alle Titel regel­mäßig analysiert und wenn, dann nur von wenigen Experten. In ihrem zeitlosen, nun unverändert neu aufgelegten Klassiker „Stock-Picking mit Nebenwerten“ zeigt die im September 2020 verstorbene Börsenexpertin Beate Sander, wie Anleger erfolgreich auf die Suche nach interessanten Nebenwerten gehen können. Die Small-Cap-Indizes einfach durch Zertifikate nachzubilden dürfte angesichts der vergangenen Kurssteiger­ungen nicht mehr lohnend sein. Die gezielte Auswahl aussichtsreicher und unterbewerteter Papiere wird aber lukrativ bleiben. Dafür liefert Beate Sander gewohnt eloquent und kompetent das nötige Rüstzeug.
Stock-Picking mit Nebenwerten

Autoren: Sander, Beate
Seitenanzahl: 304
Erscheinungstermin: 15.07.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-785-8