Folgen Sie dem Trend – mit diesen 7 Seriengewinnern
Foto: Börsenmedien AG, BASF
23.09.2021 Thorsten Küfner

BASF: Experten senken den Daumen

-%
BASF

Die Aktie von BASF hat sich von dem kräftigen Kursrückgang am Montag wieder erholt. Doch es gibt für die Anteile des Chemieriesen weiterhin Störfeuer. So zeigen sich einige Analysten für die kommenden Monate nun deutlich skeptischer.

So hat etwa die UBS das Kursziel für BASF von 77 auf 70 Euro verringert. Das Anlagevotum lautet unverändert "Buy". Analyst Andrew Stott begründete das niedrigere Ziel mit inflationärem Druck, den die ölverarbeitenden Sparte des DAX-Konzerns zu spüren bekommen.

Auch die britische Großbank Barclays hat den fairen Wert für die BASF-Papiere gesenkt, allerdings nur von 77 auf 76 Euro. Analyst Sebastian Satz begründete den Schritt damit, dass er mittelfristig etwas niedrigere Gewinnmargen erwartet. Sollte sich die Nachfrage in der Chemiebranche weiter erholen, dürften die BASF-Titel reif für eine Erholung sein. Allerdings bietet seiner Ansicht nach die Aktie von Covestro derzeit das bessere Chance-Risiko-Verhältnis.

BASF (WKN: BASF11)

DER AKTIONÄR bliebt grundsätzlich für die BASF-Papiere zuversichtlich gestimmt. Wegen des etwas angeschlagenen Charts drängt sich aktuell ein Einstieg noch nicht auf. Wer bereits investiert ist, beachtet den Stopp bei 58,00 Euro. 

Buchtipp: Stock-Picking mit Nebenwerten

Jeder Anleger kennt die Werte aus den großen Indizes. Außerhalb von DAX, MDAX und TecDAX nimmt die Coverage jedoch drastisch ab. Schon im SDAX werden nicht alle Titel regel­mäßig analysiert und wenn, dann nur von wenigen Experten. In ihrem zeitlosen, nun unverändert neu aufgelegten Klassiker „Stock-Picking mit Nebenwerten“ zeigt die im September 2020 verstorbene Börsenexpertin Beate Sander, wie Anleger erfolgreich auf die Suche nach interessanten Nebenwerten gehen können. Die Small-Cap-Indizes einfach durch Zertifikate nachzubilden dürfte angesichts der vergangenen Kurssteiger­ungen nicht mehr lohnend sein. Die gezielte Auswahl aussichtsreicher und unterbewerteter Papiere wird aber lukrativ bleiben. Dafür liefert Beate Sander gewohnt eloquent und kompetent das nötige Rüstzeug.
Stock-Picking mit Nebenwerten

Autoren: Sander, Beate
Seitenanzahl: 304
Erscheinungstermin: 15.07.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-785-8