28.06.2018 Thorsten Küfner

BASF: Die Deutsche Bank würde kaufen

-%
BASF
Trendthema

Rein charttechnisch betrachtet ist die Lage bei der Aktie des Chemieriesen BASF eher trüb. Es droht ein Bruch der wichtigen Unterstützung um die 80-Euro-Marke. Rein fundamental betrachtet bleiben die DAX-Titel für die Experten der deutschen Bank hingegen unverändert ein klarer Kauf.

So hat Deutsche-Bank-Analyst Tim Race sein Anlagevotum für die BASF-Papiere mit „Buy“ bestätigt und das Kursziel bei 105,00 Euro belassen, was knapp 30 Prozent über dem aktuellen Kursniveau liegt. Race rechnet damit, dass der Chemiekonzern sich im zweiten Quartal „alles in allem erneut stark entwickelt haben dürfte“. Darüber hinaus sollte das operative Ergebnis seinen Prognosen zufolge trotz stark negativer Währungseffekte zugelegt haben.

Auch DER AKTIONÄR bleibt für die Aktie von BASF grundsätzlich zuversichtlich gestimmt. Allerdings drängt sich angesichts des eher mauen Chartbilds ein sofortiger Einstieg aktuell nicht unbedingt auf. Wer die Aktie bereits im Depot hat, kann weiter dabei bleiben und beachtet den Stopp bei 75,00 Euro.