07.08.2014 DER AKTIONÄR

Barrick Gold und Newmont Mining: Ein heißer Flirt - oder mehr?

-%
Barrick Gold
Trendthema

Sie flirten wieder miteinander. Und das ist durchaus überraschend. Schließlich hagelte es nach dem Abbruch der Fusionsgespräche zwischen Barrick Gold und Newmont Mining im Frühjahr gegenseitige Schuldzuweisungen. Doch jetzt sieht es so aus, als könnte es doch noch etwas werden mit der Fusion. Zumindest gibt es Gesprächsbereitschaft.


Für Markus Bußler, Rohstoffexperte beim Anlegermagazin DER AKTIONÄR, ist diese mögliche Fusion jedoch für Anleger alles andere als berauschend. Seiner Ansicht nach dürften vor allem Barrick-Aktionäre das Nachsehen haben. Das Gerücht hält sich, dass Barrick bereit gewesen sein soll, ein Premium auf den aktuellen Kurs von Newmont im Fall einer Fusion zu bezahlen.

Goldcorp als Gewinner?
Der Gewinner könnte ein ganz anderer sein: Goldcorp. Das Unternehmen hat schon mehrfach erklärt, dass es an einzelnen Liegenschaften insbesondere in Ghana interessiert wäre. Im Zuge einer möglichen Fusion könnten tatsächlich einige Assets verkauft werden. „Hier könnte Goldcorp vielleicht kostengünstig zum Zug kommen“, mutmaßt Bußler in der Sendung „Börse live – Gold spezial“ im Deutschen Anlegerfernsehen DAF.


Zudem nimmer er in seiner Sendung einige Gold-Hot-Stocks unter die Lupe. Darunter Tembo Gold, Petaquilla, Alcyone und Sihayo Gold. Ob einer dieser Werte das Potenzial hat, in den kommenden Wochen ein Highflyer zu werden, erfahren Sie im Video, das Sie gleich hier abrufen können.

Buchtipp: Kurzfriststrategien für Anleger

Bekannt wurde er mit Langfriststrategien. Doch in seinem neuen Buch widmet sich Börsenexperte Thomas Gebert nun Kurzfriststrategien: Wie bekommt man die kurzfristigen Bewegungen der Aktienkurse in den Griff? Der Schlüssel liegt einerseits in einer speziellen Deutung der Candlestick-Charts, mit denen sich relative Stimmungsextreme diagnostizieren lassen, und andererseits in einem bestimmten Rhythmus, in dem die Kurse schwingen. Die Kombination, auf den emotionalen Umschwung zu warten und ihn zum richtigen Zeitpunkt zu erkennen, macht es möglich, die unmittelbare Richtung des DAX einzuschätzen. Gebert erklärt zudem, wie er zu seiner überaus treffsicheren 2-Wochen-Prognose in seinem beliebten „GebertBrief“ kommt.

Autoren: Gebert, Thomas
Seitenanzahl: 272
Erscheinungstermin: 05.12.2019
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-655-4