Lithium-Rallye steht kurz bevor – so profitieren Sie!
Foto: Shutterstock
18.08.2020 Jan Paul Fóri

Ballard Power: Neues Kursziel – neue Rallye?

-%
Ballard Power

Im gestrigen Handelsverlauf konnte die Ballard-Power-Aktie deutlich zulegen. Dabei profitierte das Papier des Brennstoffzellenherstellers von einer Hochstufung durch die kanadische Toronto-Dominion Bank (TD). DER AKTIONÄR verrät, warum die TD-Bank bullish für die Aktie gestimmt ist und ob Anleger jetzt zugreifen sollten.

Die kanadische Bank hob ihr Kursziel und die Einstufung für die Ballard-Power-Aktie an. Nachdem der Analyst Aaron MacNeil die Papiere zuvor als Halteposition einstufte, empfahl er diese inzwischen zum spekulativen Kauf. Gleichzeitig hob MacNeil das Kursziel von 14 auf 20 Dollar an. 

Als Grund für die Neueinschätzung führte der Analyst den Leitfaden des Unternehmens für die Kostenreduzierung bei Brennstoffzellenmodulen an.

Im Rahmen der Telefonkonferenz zum zweiten Quartal gab das Management von Ballard Power bekannt, die Kosten für Brennstoffzellenmodule bis zum Jahr 2024 um bis zu 70 Prozent senken zu wollen. Zuvor lautete das Ziel eine Kostensenkung um 22 Prozent bis 2023. 

Durch die sinkenden Kosten soll sich die Brennstoffzelle als kostengünstige und praktikable Alternative zu Dieselmotoren etablieren können. MacNeil erhofft sich zudem weitere Details beim Ballard-Investors-Day. Diese Veranstaltung ist für den späten September geplant.

Ballard Power (WKN: A0RENB)

Dank der Hochstufung legte die Ballard-Power-Aktie zum Wochenauftakt kräftig zu. Dennoch notiert der Wert weiter unter der 50-Tage-Linie bei 15,81 Dollar. Erst mit einem nachhaltigen Sprung darüber generiert die Aktie ein neues Kaufsignal.

Aus charttechnischer Sicht sammelt die Ballard-Power-Aktie neue Kräfte für den Ausbruch. DER AKTIONÄR favorisiert jedoch weiterhin den Konkurrenten Plug Power. Anleger, die das Risiko einer Einzelposition abmildern wollen, können derweil weiter auf E-Wasserstoff Nordamerika Index setzen. Hinweis: Aufgrund der US-Steuergesetzgebung ist dieser bei einigen Brokern nicht handelbar.

Hinweis auf potenzielle Interessenkonflikte gemäß §34b WpHG: Der Preis der Finanzinstrumente auf den E-Wasserstoff Nordamerika Index wird von einem Index als Basiswert abgeleitet. Die Börsenmedien AG hält die Rechte hieran. Die Börsenmedien AG hat mit Morgan Stanley als Emittent des Finanzinstruments eine Lizenzvereinbarung geschlossen, wonach die Börsenmedien AG Morgan Stanley eine Lizenz zur Verwendung des Index erteilt. Die Börsenmedien AG erhält insoweit von Morgan Stanley Vergütungen.