06.09.2014 Florian Söllner

Apple-Schreck Xiaomi treibt LPKF-Geschäfte an

-%
DAX

Kein Smartphonehersteller wächst schneller als Xiaomi. Erst 2010 gegründet, ist der Newcomer in China bereits an Samsung und Apple vorbeigezogen. Das Erfolgsgeheimnis: Xiaomi baut nicht nur hochwertige und preiswerte Smartphones und Tablets – sondern schaffte es zudem, ein cooles Image aufzubauen. Xiaomi-Chef Lei Jun zeigt Kundennähe und nahm etwa öffentlich an der IceBucketChallenge teil:

Profiteur der deutlich dreistelligen Wachstumsraten von Xiaomi sind Zulieferer wie Atmel, Dialog Semiconductor und auch LKPF. So wird das Geschäft mit Maschinen für die Laser-Direkt-Strukturierung (LDS) von einer hohen Nachfrage aus China getrieben, nachdem der neue Smartphone-Star Xiaomi auf LPKF-Technik setzt. Hauck & Aufhäuser rechnet daher mit EBIT-Margen jenseits von 20 Prozent und sieht das Kursziel bei 18 Euro.

Robuste Nachfrage

Das Management von LPKF befand sich in der vergangenen Woche auf Roadshow und konnte offensichtlich Investoren überzeugen. Die wichtigsten Erkenntnisse daraus: Die Prognose für 2014 wird aufrechterhalten und die Nachfrage zeigt sich robust. Das Management steht für 2014 weiterhin zur Umsatzprognose von 132 bis 140 Millionen Euro bei einer operativen Marge von 15 bis 17 Prozent.

Die LPKF-Aktie befindet sich im Aktien-Musterdepot des AKTIONÄR und bleibt kaufenswert.

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0