25.11.2013 Florian Westermann

Apple-Aktie: Steht der China-Mega-Deal bevor?

-%
DAX
Trendthema

Bei Apple tut sich einiges: Erst bestätigt der Konzern den Kauf der Firma PrimeSense, die das Kinect-System für Microsofts Spielekonsole Xbox 360 liefert. Jetzt verdichten sich auch noch Gerüchte, wonach der nach Nutzerzahlen weltgrößte Mobilfunkanbieter China Mobile schon bald das iPhone ins Programm aufnehmen könnte.

Wie das Technologieblog TechCrunch berichtet, wird China Mobile als erster Carrier in China noch vor den Konkurrenten China Unicom und China Telecom am 18. Dezember sein 4G Netz – bei China Mobile TD-LTE genannt – in Betrieb nehmen. Das schnelle Mobilfunknetz solle zuerst in den Millionenmetropolen Peking, Guangzhou und Chongqing an den Start gehen. Die Einwohner Shanghais müssten sich indes noch gedulden, da die Stadt ihr eigenes 4G-Netz aufbaue.

Bislang ist das iPhone noch nicht über China Mobile verfügbar. Nach jahrelangen Verhandlungen könnte sich das mit dem Start des schnellen Mobilfunknetzes ändern. Die neuen iPhone-Modelle haben bereits eine entsprechende Lizenz der chinesischen Regierung erhalten.

Goldman Sachs erwartet News

Auch Goldman-Sachs-Analyst Bill Shope rechnet mit einem baldigen Abkommen zwischen Apple und China Mobile. Der Experte sieht die Apple-Aktie bei 620 Dollar fair bewertet, das Rating lautet "Buy". "Wir denken, ein Abkommen mit China Mobile steht kurz bevor." Ein Abkommen ist Shope zufolge ein wichtiger Baustein bei der langfristigen Entwicklung.

Apple-Aktie bleibt spannend

Die Apple-Aktie dürfte nach der erfolgreichen Bodenbildung weiter zulegen. Die jüngste Konsolidierung bietet eine gute Einstiegschance. Schafft der Wert den Ausbruch aus der Keilformation, dürfte ein neues Hoch nicht mehr lange auf sich warten lassen. Sollte Apple wie vermutet bald ein Abkommen mit China Mobile unterzeichnen, dürfte das die Aktie ordentlich antreiben.