Der große DAX-Check – 40 Aktien, 40 Tipps mit Biss
Foto: Shutterstock
09.02.2022 Carsten Kaletta

Amundi mit Zahlen: Magische Billionen-Marke überschritten

-%
Amundi

Amundi hat am Mittwoch starke Q4-Zahlen vorgelegt. Während die Umsätze im Rahmen der Prognosen lagen, übertraf der französische Vermögensverwalter beim Gewinn deutlich die Markterwartungen. Ursächlich dafür waren das Privatkunden- und das wachsende Asien-Geschäft. Und auch das Thema Dividende sorgt bei den Anlegern für gute Laune.

Konkret hat Amundi im Berichtszeitraum den Umsatz um rund zehn Prozent auf 794 Millionen Euro gesteigert. Damit blieb das Unternehmen minimal hinter den Prognosen zurück: Von der Nachrichtenagentur Bloomberg befragte Analysten hatten im Schnitt mit 800 Millionen Euro gerechnet.

Der Quartalsgewinn stieg um 14 Prozent auf 328 Millionen Euro. Der Gewinn pro Aktie lag bei 1,62 Euro und damit über den Markterwartungen: Im Schnitt hatten die Analysten hier nur 1,53 Euro pro Aktie auf dem Zettel. Auf Jahresbasis kletterte der Nettogewinn um 37 Prozent auf 1,32 Milliarden Euro.

Bemerkenswert sind die hohen Nettozuflüsse im Q4 von 65,6 Milliarden Euro. Dank der Konsolidierung des übernommenen ETF-Spezialisten Lyxor haben die Franzosen 2021 bei den verwalteten Vermögen die magische Zwei-Billionen-Euro überschritten.

Und auch die Dividendenpolitik kann sich sehen lassen. Amundi schlug eine um 41 Prozent erhöhte Ausschüttung von 4,1 Euro je Aktie vor.

Die Amundi-Aktie gewinnt am Mittwoch dank des guten Newsflows rund fünf Prozent auf 71,05 Euro.

Amundi (WKN: A143DP)

Bei Amundi laufen die Geschäfte gut. Vor allem der hohe Zufluss an neuen Kundengeldern sticht heraus. Zudem ist der Finanz-Titel mit einem 2022er-KGV von 11 nicht teuer. Und die satte Dividendenrendite von rund 5,8 Prozent ist ein weiteres Pro-Argument. Kurzum: Aktie ist auf diesem Niveau ein Kauf.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Amundi - €