10.04.2019 Thomas Bergmann

Allianz-Aktie schafft's wieder nicht - geht es jetzt abwärts?

-%
Allianz
Trendthema

Die Allianz-Aktie schloss am Dienstag bei 205,65 Euro und damit leicht im Plus. Zwar konnte sich das Papier in einem schwächeren Marktumfeld gut behaupten, doch dürften insbesondere die trading-affinen Anleger etwas enttäuscht sein. Der Grund: Der nachhaltige Ausbruch auf ein neues Mehrjahreshoch hat wieder nicht geklappt.

Wie dem Chartverlauf auf Wochenbasis zu entnehmen ist, hatte die Allianz im Januar 2018 bei 206,75 Euro ein Zwischenhoch markiert, das lange Zeit unerreicht bleiben sollte. Erst in den letzten Tagen gab es wieder Anläufe, diese Hürde zu überwinden. Tatsächlich stand der Kurs am Dienstag kurzzeitig bei 207,30 Euro und damit auf dem höchsten Stand seit 2002. Doch neue Ängste bezüglich Italien und der Konjunktur drückten die deutschen Blue Chips inklusive Allianz wieder nach unten.

Gefahr eines Doppel-Tops

Sollte die Marke von 206,75 Euro von Januar 2018 nicht zeitnah überwunden werden, droht ein sogenanntes Doppeltop. Dann dürfte die Aktie schnell in Richtung 200 Euro fallen. Schlimmer wird es aus technischer Sicht, wenn auch die Marke von 195 Euro unterschritten wird.

Ein kurzer Rücksetzer nach dem jüngsten Anstieg wäre bei der Allianz aber auch kein Beinbruch. Wie sie sich langfristig bei der Allianz positionieren sollten, lesen Sie in der neuen AKTIONÄR-Ausgabe 16/2019.

Hinweis auf mögliche Interessenskonflikte:

Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die durch die durch die Publikation etwaig resultierende Kursentwicklung profitieren: Allianz.