23.09.2019 Thomas Bergmann

Rezessionsangst: DAX kämpft um wichtige Unterstützung

-%
DAX
Trendthema

Der deutsche Einkaufsmanagerindex ist im September überraschend gefallen. Ökonomen warnen deshalb vor einer Rezession, die auch die Eurozone erfassen könnte. An der Börse in Frankfurt dominieren entsprechend die roten Vorzeichen, vor allem wieder bei den zyklischen Branchen. Der DAX notierte bereits unter einer wichtigen Unterstützung.

Die Industriedaten sind einfach schrecklich!

Phil Smith IHS Markit

Der Markit-Einkaufsmanagerindex sank im September überraschend um 2,1 auf 41,4 Punkte, wie das Institut IHS Markit mitteilte. Von Reuters befragte Volkswirtschaftler hatten hingegen mit einem Anstieg auf 44,0 Zähler gerechnet. Erst ab 50 signalisiert das Barometer ein Wachstum.

"Die Industriedaten sind einfach schrecklich", kommentierte Markit-Ökonom Phil Smith. Die Verunsicherung wegen der Handelskonflikte, der Brexit und die Probleme der Autobranche bremsten die Aufträge.

12.300 im Fokus - Turbo ausgestoppt

Der DAX fiel nach den Daten zeitweise auf 12.264 und damit unter die Unterstützung bei 12.300. In den letzten zwei Handelswochen hatte sich der deutsche Leitindex zwischen 12.300 und 12.500 eine enge Seitwärtsrange ausgebildet. Immerhin hat es der Index zurück in diese Range geschafft. Positiv auch: Das Gap vom 10. September wurde geschlossen.

Buchtipp: Kurzfriststrategien für Anleger

Bekannt wurde er mit Langfriststrategien. Doch in seinem neuen Buch widmet sich Börsenexperte Thomas Gebert nun Kurzfriststrategien: Wie bekommt man die kurzfristigen Bewegungen der Aktienkurse in den Griff? Der Schlüssel liegt einerseits in einer speziellen Deutung der Candlestick-Charts, mit denen sich relative Stimmungsextreme diagnostizieren lassen, und andererseits in einem bestimmten Rhythmus, in dem die Kurse schwingen. Die Kombination, auf den emotionalen Umschwung zu warten und ihn zum richtigen Zeitpunkt zu erkennen, macht es möglich, die unmittelbare Richtung des DAX einzuschätzen. Gebert erklärt zudem, wie er zu seiner überaus treffsicheren 2-Wochen-Prognose in seinem beliebten „GebertBrief“ kommt.

Autoren: Gebert, Thomas
Seitenanzahl: 272
Erscheinungstermin: 05.12.2019
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-655-4