12 grüne Top-Titel für satte Gewinne >> jetzt lesen
Foto: Shutterstock
21.06.2021 Tim Temp

Dieser Meme-Coin steigt um über 1.000 Prozent – am Tag

Wer glaubte, nach dem absurden Treiben rund um die Parodie-Währung Dogecoin geht es nicht noch verrückter hat sich getäuscht. Eine anonyme Gruppe von Dogecoin-Fans hat die nächste Generation von Meme-Coins an den Start gebracht. 

Viele Krypto-Anleger brauchen erneut starke Nerven. China macht ernst und zieht den Stecker bei Bitcoin-Miner im Reich der Mitte und setzt damit dem Sektor einen schweren Schlag zu. Besonders die bekanntesten Kryptowährungen gaben zum Wochenstart nach.

Ganz anders sieht die Lage bei einem neuen Projekt aus der Dogecoin-Community aus. Einige Fans wollten den Erfolg Ihres lieblings Meme-Coins wiederholen. Die Idee ist wohl auch durch Elon Musk inspiriert, der sich selbst als Dogefather bezeichnete. Also nannte das anonyme Gründerteam die nächste Dogecoin-Generation kurzerhand: Baby Doge Coin.

Laut Blockchain-Protokoll halten bereits über 95.000 Wallet-Besitzer Baby Doge Coins. Das eigentliche Verrückte ist allerdings die Kursentwicklung. Seit dem 31. Mai legte der Preis für einen Baby Doge Coin um unglaubliche 35.800 Prozent (!) zu. Auf die 21 Handelstage runtergebrochen, entspricht dies einer rechnerisch durchschnittlichen Tagesperformance von 1.700 Prozent. Je nach Marktplatz wird eine aktuelle Marktkapitalisierung von etwa 200 Millionen Dollar angegeben.

Das Internet bringt fast täglich neue Kryptowährungen hervor. Viele gehen genauso schnell wieder wie sie gekommen sind. Die Community rund um den Baby Doge ist allerdings bereits jetzt sehr laut. Auf Twitter und Telegramm folgen bereits 48.000 Fans dem Meme-Coin. Anleger sollte sich das Spektakel allerdings lieber von der Seitenlinie anschauen. Es droht ein Totalverlust.

Buchtipp: Kings of Crypto

Im Krypto-Universum spielen sich Dramen darüber ab, welche ­Kryptowährung sich gegenüber anderen durchsetzt. „Kings of Crypto“ taucht tief in diese Dramen ein: Star-Kryptojournalist Jeff John Roberts verfolgt den Aufstieg, den Fall und die Wiedergeburt von Kryptowährungen anhand der Erfahrungen der wichtigsten Akteure weltweit. Im Mittelpunkt seines Buchs stehen die Story des Silicon-Valley-Unternehmers Brian Armstrong und der turbulente ­Höhenflug seines Start-ups Coinbase, das heute die führende US-Kryptowährungsbörse ist. Scharfsinnig beobachtet und brillant recherchiert enthüllt Roberts diese Erfolgsgeschichte – von der einfachen Bude zum Milliardengeschäft. Dabei vermittelt er die ganze Faszination, aber auch die Abgründe der Kryptowelt.
Kings of Crypto

Autoren: Roberts, Jeff John
Seitenanzahl: 248
Erscheinungstermin: 24.02.2022
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-819-0