Auf Titeljagd gehen mit diesen 11 Aktien
Foto: Shutterstock
07.05.2021 Timo Nützel

Tilray: Das sorgte für die Kursachterbahn

-%
Tilray

Die Tilray-Aktie hat eine spektakuläre Handelswoche hinter sich. Nachdem der Wert von Montag bis Donnerstag knapp 25 Prozent verloren hatte, steht er heute mit rund 20 Prozent wieder im Plus. Auslöser war eine neue Analysten-Empfehlung. Aus charttechnischer Sicht hat der Titel heute damit Kurve gekratzt und eine wichtige Marke verteidigt.

Am vergangenen Freitag stimmten die Aktionäre in einer Sondersitzung für die geplante Fusion mit Aphria und ebneten damit den Weg für die Schaffung des weltweit größten Cannabisunternehmens (gemessen am Umsatz). Der Abschluss der Transaktion wird für das zweite Quartal erwartet. Die Tilray-Aktie ging trotz des Deals auf Talfahrt und näherte sich gefährlich nahe der 200-Tage-Linie, die bei 13,35 Dollar verlief.

Jefferies spricht „Buy“-Empfehlung aus

Heute stufte Jefferies Tilray doppelt hoch und sagte, die Kombination mit dem Cannabis-Unternehmen Aphria sei "das perfekte Match". „Wenn die vollständige Legalisierung auf Bundesebene kommt, wird die Infrastruktur, der Markenwert und die Bekanntheit aus seinen breiter Geschäftsbereichen (Hanf-Lebensmittel/CBD/Alkohol) dann ebenfalls von Vorteil sein" fügte der Analyst von Jefferies hinzu.

Tilray (WKN: A2JQSC)

Infolge dieser Kaufempfehlung machte die Aktie einen Teil ihrer Kursverluste der Woche wieder wett. Zudem hat sie Abstand zum wichtigen GD200 gewinnen können. Trotz alledem bleibt die Cannabis-Branche hochspekulativ. Anleger, die ihr Risiko auf mehrere Schultern verteilen möchten, setzt auf den AKTIONÄR North America Cannabis Index. Mit dem Tracker-Zertifikat (WKN VE21CB) können Anleger von der Entwicklung des Indizes profitieren.

Hinweis auf Interessenkonflikte: Der Preis der Finanzinstrumente wird von einem Index als Basiswert abgeleitet. Die Börsenmedien AG hat diesen Index entwickelt und hält die Rechte daran. Die Börsen­medien AG hat mit Vontobel als Emittent des Finanzinstruments eine Lizenzvereinbarung geschlossen, wonach die Börsen­medien AG Vontobel eine Lizenz zur Verwendung des Index erteilt. Die Börsenmedien AG erhält insoweit von Vontobel Vergütungen.