Kommt jetzt der Crash? Im Zweifel: Kaufen
Foto: Shutterstock
31.05.2021 Michel Doepke

Pfizer, EQRx und AKTIONÄR-Hot-Stock CStone: Das ist bärenstark

-%
CSTONE PHARMAC.

Wichtiger Studienerfolg für die chinesische Biotech-Gesellschaft CStone und seine Partner: Am Freitag konnten die Unternehmen positive Studiendaten zu einem wichtigen Projekt vermelden. Nun soll der Antrag auf Zulassung für das Krebsmittel bei der chinesischen Zulassungsbehörde (NMPA) eingereicht werden.

Im Konkreten handelt es sich um den Wirkstoff Sugemalimab, der den primären Endpunkt der klinischen Zulassungsstudie zur Behandlung von Patienten mit nichtkleinzelligem Lungenkrebs (NSCLC) erreicht hat. Das dürfte nicht nur CStone freuen.

Pfizer und EQRx profitieren

Denn Partner und Aktionär von CStone zugleich ist der Pharma-Gigant Pfizer. Die Amerikaner haben im Oktober 2020 für rund 200 Millionen Dollar investiert, womit die Gesellschaft nun etwa zehn Prozent an CStone hält. Dafür haben die Chinesen Pfizer eine exklusive Lizenz zur Vermarktung von Sugemalimab für Festlandchina gewährt.

CStone

Was den Hoffnungsträger Sugemalimab angeht, hat sich CStone einen weiteren Partner ins Boot geholt. EQRx erhält die exklusiven Rechte für die globale Entwicklung und Kommerzialisierung für den Wirkstoff sowie CS1003, einem PD -1-Inhibitor, außerhalb Großchinas.

CSTONE PHARMAC. (WKN: A2PEFW)

Trotz der vielversprechenden News schloss die Aktie am Freitag nach Bekanntgabe der Ergebnisse im Minus. Zu Wochenbeginn jedoch haben die Bullen aber wieder das Zepter übernommen, an der Heimatbörse in Hongkong legte der exotische Biotech-Wert 5,2 Prozent zu.

DER AKTIONÄR hat die hochinteressante Aktie bereits in Ausgabe 05/2021 zu Kursen um die 1,09 Euro mutigen Anlegern mit Weitblick als Depotbeimischung empfohlen. Die Geduld hat sich ausgezahlt. Eine charttechnische Konsolidierung scheint allerdings überfällig, interessierte Neueinsteiger setzen den Wert daher auf die Watchlist.