9 Aktien abseits von BioNTech, Apple und Amazon!
04.02.2021 Marion Schlegel

Evotec: Neues Kursziel, neuer Deal

-%
Evotec

Bei der Aktie von Evotec geht es am Donnerstag wieder aufwärts. Das Papier gewinnt am frühen Morgen auf der Handelsplattform Tradegate 1,8 Prozent auf 33,41 Euro. Zum einen beflügelt ein positiver Analystenkommentar vom Mittwoch, zum anderen profitiert die Aktie von einer neuen Partnerschaft.

Evotec (WKN: 566480)

Evotec hat heute bekanntgegeben, dass das Unternehmen eine mehrjährige Partnerschaft mit dem Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf („UKE“) zur Entwicklung eines innovativen first-in-class Zelltherapieansatzes für die Behandlung von Herzinsuffizienz eingegangen ist.

Achtung – letzte Chance: Anmeldung nur noch bis heute, 15 Uhr möglich!

Im Rahmen der Partnerschaft werden Evotec und das UKE ihre komplementären Stärken in die Entwicklung eines neuen Zelltherapieansatzes einbringen, der künstlich hergestelltes Herzgewebe (engl. Engineered Heart Tissue) für die Behandlung der Herzinsuffizienz verwendet, heißt es in einer Mitteilung des Unternehmens.

Herzinsuffizienz ist in vielen Fällen mit der ischämischen Herzkrankheit verbunden und geht oft mit einer schlechten Prognose einher. Die Sterblichkeit ist vergleichbar mit der von weit verbreiteten Krebserkrankungen mit einer Überlebenswahrscheinlichkeit von weniger als 50 Prozent über vier Jahre. Es wird erwartet, dass Patienten mit Herzinsuffizienz durch die Behandlung eine verbesserte Herzfunktion und damit einen erheblichen Nutzen haben werden, der im Ergebnis ihre Prognose verbessert.

Das Analysehaus Warburg Research hatte am Mittwoch das Kursziel für Evotec von 33 auf 36 Euro angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. Ein Austausch mit dem Finanzvorstand des Wirkstoffforschungsunternehmens habe seine positive Einschätzung unterstrichen, so Analyst Christian Ehmann in seiner jüngsten Studie. In den kommenden Jahren winke ein starkes Wachstum.

DER AKTIONÄR bleibt ebenfalls bei seiner positiven Einschätzung zu der Aktie von Evotec. Kaufen und auf langfristig liegen lassen, lautet hier die Devise.

Buchtipp: Krisenfest

Wir schreiben das Jahr 2020. Die Welt ist im ­Krisenmodus. Die globale Pandemie verunsichert die Menschen. Die Börsen crashen – um direkt danach wieder steil anzusteigen. Der Zustand unseres Geldsystems ist besorgniserregend. Nega­tive Zinsen und wachsende Staatsverschuldung sind an der Tagesordnung. Kurz gesagt: Vermögensaufbau und Vermögensschutz waren selten so wichtig wie heute. Aaron Koenig widmet sich in seinem neuen Buch den Fragen, welche die Anleger jetzt umtreiben: Wie schütze ich meine Erspar­nisse? Wie sichere ich mein Geld gegen eingefro­rene Konten, Enteignungen und andere finanzielle Repressionen? Welche Investmentstrategien funktionieren auch in Krisenzeiten? Koenig spannt den Bogen von passivem Einkommen über Kryptowährungen als Absicherung bis hin zu krisensicheren Kommunikationstechniken und Verschlüsselungsmethoden. Das richtige Buch zur richtigen Zeit.
Krisenfest

Autoren: Koenig, Aaron
Seitenanzahl: 192
Erscheinungstermin: 23.07.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-660-8