Die Comebacks nach Corona
03.02.2021 Timo Nützel

Evotec nach dem Ausbruch: So geht es jetzt weiter

-%
Evotec

Die Aktie des deutschen Biotechunternehmens Evotec hat aufregende eineinhalb Wochen hinter sich. Nach einem neuen Großauftrag des US-Verteidigungsministerium und dem Short-Squeeze wegen der Reddit-Community war der Wert auf Ansage stark ausgebrochen. Inzwischen ist er aber wieder auf den Boden der Tatsachen zurückgekehrt. So könnte es nun weitergehen.

In der letzten Woche brach die Evotec-Aktie aus ihrer Flaggen-Formation aus, die sie seit November ausgebildet hatte. Mit dem Sprung über die obere Begrenzungslinie bei 29,50 Euro und dem positiven Newsflow schoss der Kurs regelrecht nach oben. Bereits zwei Tage darauf wurde das rechnerische Kursziel von 37 Euro geknackt und der Wert erreichte daraufhin noch ein neues Mehrjahreshoch bei 43,00 Euro.

Nach diesem enorm steilen Anstieg war der Wert jedoch stark überhitzt. Noch am selben Handelstag begann eine Korrekturbewegung. Ausgehend vom Hoch setzte der Wert bis heute um rund 25 Prozent zurück und steht damit jetzt knapp über der Unterstützung, die vom vorherigen Allzeithoch bei 31,00 Euro ausgeht. Aus charttechnischer Sicht ist es recht wahrscheinlich, dass der Kurs in den nächsten Tagen diese Marke testen wird. Kann er sich nachhaltig darüber halten, ist mittelfristig aufgrund der hohen Trendstärke mit einer Fortsetzung des Auswärtstrends zu rechnen.

Evotec (WKN: 566480)

Die Aktie von Evotec ist nach dem Ausreißer nach oben mittlerweile wieder auf ihr reguläres Niveau zurückgekehrt. DER AKTIONÄR erhofft sich noch sehr viel von dem Unternehmen. Kaufen und langfristig liegen lassen, lautet hier die Devise. Kurzfristig könnte die Aktie eine kleine Konsolidierungsphase durchlaufen.