Einstiegschance – bei diesen 11 Top-Aktien
25.01.2022 Marion Schlegel

Evotec: Neue Kooperation – Aktie an wichtigem Support

-%
Evotec

Evotec hat heute eine neue Forschungspartnerschaft mit Boehringer Ingelheim bekannt gegeben. Die Zusammenarbeit konzentriert sich auf die Modellierung von Augenkrankheiten durch den Einsatz von induzierten pluripotenten Stammzellen („iPS-Zellen“) sowie die Entdeckung von Zielstrukturen und Wirkstoffen. Weltweit sind Millionen Menschen von Augenerkrankungen betroffen und es besteht ein hoher ungedeckter Bedarf an neuen Therapeutika, so Evotec.

Evotec (WKN: 566480)

Durch phänotypisches Screening humaner iPS-Zellen, unterstützt von Evotecs PanOmics-Plattform, wird Evotec niedermolekulare Strukturen identifizieren, die in der Lage sind Krankheitsphänotypen zu modulieren, und die zugrundeliegenden vielversprechenden Targets für potenzielle therapeutische Interventionen validieren.

Boehringer Ingelheim wird dann mit der Erforschung und Entwicklung potenzieller therapeutischer Kandidaten fortfahren. Neben einer Vorabzahlung in nicht bekanntgegebener Höhe und einer FTE-basierten Forschungszahlung wird Evotec von der erfolgreichen Weiterentwicklung der Kandidaten in Form von Meilensteinen und gestaffelten Umsatzbeteiligungen profitieren.

Dr. Cord Dohrmann, Chief Scientific Officer von Evotec, kommentierte: „Wir freuen uns, in dieser neuen Partnerschaft mit Boehringer Ingelheim unsere einzigartigen iPSC- und PanOmics-basierten Plattformen im Bereich Augenheilkunde einzusetzen. Phänotypische Screening-Ansätze haben eine lange Tradition in der Entwicklung hochwirksamer Medikamente, die auf neuen molekularen Mechanismen basieren. Die Kombination aus phänotypischen Screens mit iPSC-abgeleiteten humanen Krankheitsmodellen und unseren PanOmics-Analysen wird mit hoher Wahrscheinlichkeit krankheitsrelevantere Medikamente liefern als jeder andere zellbasierte Screening-Ansatz.“

Die Aktie von Evotec kann von der Meldung allerdings nicht profitieren. Sie notiert leicht im Minus. Wichtig ist aus charttechnischer Sicht, dass Augusttief 2021 bei 33,73 Euro verteidigt werden kann. Ansonsten könnten erneuter Druck aufkommen. Langfristig bleibt DER AKTIONÄR aber ganz klar optimistisch. Die aktuellen Kurse sind klare Kaufkurse.

(Mit Material von dpa-AFX)

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Evotec - €

Buchtipp: Die Neuentdeckung der Schöpfung

Was fällt Ihnen spontan zu „Synthetische Biologie“ ein? Wenn Sie kein Spezia­list sind, dann lautet die Antwort sehr wahrscheinlich: „Nichts!“ Synthetische Biologie ist die neueste Entwicklung moderner Biologie. Sie zielt darauf, biologische Systeme – also Moleküle, Zellen oder Organismen – zu erzeugen, die so in der Natur nicht vorkommen. Im Ergebnis kann DNA nicht mehr nur dekodiert oder beeinflusst werden – sie kann geschrieben werden. Best­sellerautorin und Zukunftsforscherin Amy Webb veranschaulicht in ihrem neuen Buch die immensen Chancen, die diese Technologie für Gesundheit, Ernährung und viele andere Bereiche des täglichen Lebens bietet. Sie widmet sich aber auch den gesellschaftlichen, ethischen und religiösen Fragen, die dieser weitere Schritt hin zur Kontrolle unseres Lebens mit sich bringt.
Die Neuentdeckung der Schöpfung

Autoren: Webb, Amy Hessel, Andrew
Seitenanzahl: 420
Erscheinungstermin: 01.09.2022
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-803-9