Auf Titeljagd gehen mit diesen 11 Aktien
12.11.2020 Marion Schlegel

Evotec: Geschäfte laufen, Lanthaler bleibt – steigt jetzt die Aktie?

-%
Evotec

Das Hamburger Biotechunternehmen Evotec hat am Donnerstag seine 9-Monatszahlen veröffentlicht und gibt Entwarnung. Der Wirkstoffforscher sieht weiter keine drastischen Corona-Folgen für das eigene Unternehmen. Es komme lediglich zu leichten Verzögerungen bei Vertragsabschlüssen und beim Erreichen von Meilensteinen. Auf die gesamtfinanzielle und strategische Entwicklung habe die Covid-19-Pandemie bisher keine wesentlichen Auswirkungen, teilte das im MDAX notierte Unternehmen am Donnerstag in Hamburg mit.

Evotec (WKN: 566480)

In den ersten neun Monaten stieg der Umsatz um zwölf Prozent auf 360,4 Millionen Euro. Wegen höherer Forschungs- und Entwicklungsausgaben ging der bereinigte Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) um 17 Prozent auf 76,9 Millionen Euro zurück. Damit schnitt Evotec etwas besser ab, als Experten es erwartet hatten. Die Prognose für das laufende Jahr wurde bestätigt.

Was in jedem Fall äußerst erfreulich ist, ist die Tatsache, dass Werner Lanthaler dem Unternehmen als CEO weitere fünf Jahre erhalten bleibt. Wie Evotec am heutigen Donnerstag meldete, wird der Vertrag mit Lanthaler bis zum 5. März 2026 (nach Ende der Berichtsperiode) verlängert.

Das Analysehaus RBC hat die Einstufung für Evotec nach den Zahlen auf "Outperform" mit einem Kursziel von 30 Euro belassen. Der Umsatz und das Ergebnis des Biotechnologieunternehmens im dritten Quartal seien stark ausgefallen, schrieb Analyst Charles Weston in einer am Donnerstag vorliegenden Schnelleinschätzung. Eine steigende Mitarbeiterzahl sei ein positiver Zukunftsindikator.

Die Aktie von Evotec ist nach einem anfänglichen Minus zuletzt deutlich ins Plus gedreht. DER AKTIONÄR bleibt äußerst zuversichtlich. Das aktuelle Niveau sind langfristig klare Kaufkurse. Mit der Vertragsverlängerung von Werner Lanthaler ist auch diese Unsicherheit vom Tisch, was die Aktie beflügeln dürfte.

Die Autorin hält unmittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate, die durch die durch die Publikation etwaig resultierende Kursentwicklung profitieren: Evotec.

(Mit Material von dpa-AFX)

Buchtipp: Krisenfest

Wir schreiben das Jahr 2020. Die Welt ist im ­Krisenmodus. Die globale Pandemie verunsichert die Menschen. Die Börsen crashen – um direkt danach wieder steil anzusteigen. Der Zustand unseres Geldsystems ist besorgniserregend. Nega­tive Zinsen und wachsende Staatsverschuldung sind an der Tagesordnung. Kurz gesagt: Vermögensaufbau und Vermögensschutz waren selten so wichtig wie heute. Aaron Koenig widmet sich in seinem neuen Buch den Fragen, welche die Anleger jetzt umtreiben: Wie schütze ich meine Erspar­nisse? Wie sichere ich mein Geld gegen eingefro­rene Konten, Enteignungen und andere finanzielle Repressionen? Welche Investmentstrategien funktionieren auch in Krisenzeiten? Koenig spannt den Bogen von passivem Einkommen über Kryptowährungen als Absicherung bis hin zu krisensicheren Kommunikationstechniken und Verschlüsselungsmethoden. Das richtige Buch zur richtigen Zeit.

Autoren: Koenig, Aaron
Seitenanzahl: 192
Erscheinungstermin: 23.07.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-660-8