Sieben neue Highflyer: Nach Apple, Tesla & Co
21.07.2020 Marion Schlegel

Evotec: Der nächste Deal – das sind jetzt die Hürden

-%
Evotec

Die Aktie von Evotec kann am heutigen Dienstag wieder Gewinne verbuchen. Am Nachmittag legt das Papier 1,4 Prozent auf 24,77 Euro zu. Es beflügelt die Meldung, dass das Hamburger Biotech-Unternehmen eine Forschungspartnerschaft mit dem erst kürzlich gegründeten österreichischen Unternehmen Quantro Therapeutics geschlossen hat.

Evotec (WKN: 566480)

Evotec unterstütze Quantros Anti-Tumor-Projekte mit Dienstleistungen zur Hit-Identifizierung – einer automatisierten Testmethode, teilte Evotec am Dienstag in Hamburg mit. Finanzielle Details der Vereinbarung wurden nicht genannt. Im Rahmen der Partnerschaft übernimmt Evotec zudem Minderheitsanteile an Quantro, hieß es weiter. Auch das Pharmaunternehmen Boehringer Ingelheim beteiligt sich an Quantro.

Dr. Werner Lanthaler, Vorstandsvorsitzender von Evotec, kommentierte: „Quantro ist ein äußerst vielversprechendes universitäres Spin-off-Unternehmen mit großem Potenzial. Wir sind überzeugt, dass Quantro im Bereich der zeitaufgelösten RNA-Sequenzierung eine führende Rolle einnehmen wird. Die Technologie des Unternehmens ist ein potenziell bahnbrechender Ansatz, um äußerst schwer zugängliche Zielstrukturen zu identifizieren. Durch unsere Partnerschaft und Equity-Beteiligung werden wir zur weiteren Validierung von Quantros Ansatz beitragen und hoffen, in Zukunft gemeinsam viele neue Türen in einem breiten Indikationsspektrum öffnen zu können.“

Die Aktie von Evotec ist in den vergangenen Wochen bislang nicht richtig in Fahrt gekommen. Positiv ist allerdings aus charttechnischer Sicht, dass die 200-Tage-Linie erfolgreich verteidigt werden konnte. Nun scheint die Aktie wieder Schwung zu holen. Wichtig wäre, dass im nächsten Anlauf der Sprung über das Junihoch und anschließend ein Angriff auf das Februarhoch erfolgen würden. Bei 27,29 Euro wartet zudem das Mitte vergangenen Jahres markierte Mehrjahreshoch. Ein Ausbruch darüber würde ein massives Kaufsignal für die Aktie bedeuten. DER AKTIONÄR bleibt langfristig äußerst zuversichtlich. Der heute veröffentlichte Deal ist ein weiteres interessantes Puzzlestück im Gesamtwerk von Evotec. Spannend wird es am 12. August wieder. Dann veröffentlicht Evotec die Zahlen zum ersten Halbjahr.

Der Autor hält unmittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate, die durch die durch die Publikation etwaig resultierende Kursentwicklung profitieren: Evotec.