++ Bitcoin 11.000 USD: Jetzt startet Bitcoin-Boom 2.0! ++
07.07.2020 Marion Schlegel

Evotec: Harte Geduldsprobe

-%
Evotec

Die Aktie des Hamburger Biotech-Unternehmens Evotec kommt derzeit einfach nicht in Schwung. Immer wieder vollzieht der Wert zwar gute Tagesgewinne. Diese werden aber immer schnell wieder abverkauft. Nach wie vor ist ein großer Anteil der Anteilscheine leer verkauft. Besonders stark ist hier Melvin Capital Management engagiert, die 5,59 Prozent der Evotec-Aktien leer verkauft haben.

Evotec (WKN: 566480)

Fundamental ist bei Evotec aber trotz der Corona-Krise alles im Lot. Und auch aus charttechnischer Sicht gibt es noch keinen Grund zur Sorge. Die wichtige 200-Tage-Linie bei gut 22 Euro ist eine starke Unterstützung.

DER AKTIONÄR bleibt bei Evotec langfristig weiter ganz klar optimistisch. Anleger müssen aber weiter Geduld mitbringen. Ein erstes positives Signal würde der Sprung über das bisherige Jahreshoch bei 26,77 Euro, das im Februar markiert wurde, bringen. Knapp darüber wartet allerdings bei 27,29 Euro bereits die nächste große Hürde. Ein Ausbruch hierüber wäre ein klares Kaufsignal – insbesondere nach der langen Seitwärtsphase.

Der Autor hält unmittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate, die durch die durch die Publikation etwaig resultierende Kursentwicklung profitieren: Evotec.