Hier wird Geschichte geschrieben. Nicht verpassen!
28.05.2020 Marion Schlegel

Corona-Impfstoff-Hoffnung Moderna mit massiver Korrektur – was ist da los?

-%
MODERNA

Was für ein Wechselbad der Gefühle, das Anleger in den vergangenen Tagen bei der Corona-Impfstoff-Hoffnung Moderna durchmachen mussten. Erst schoss das Papier nach guten Phase-1-Daten beim Impfstoff-Kandidaten mRNA-1273 auf über 87 Euro nach oben – seit der Empfehlung des AKTIONÄR im Aktienreport „Die Mega-Hoffnung im Kampf gegen Corona: Sichern Sie sich jetzt diese Aktie und die Chance auf 100 Prozent und mehr“ bedeutete dies immerhin ein Plus von knapp 345 Prozent. Dann brach die Aktie aber massiv ein. Im Tief rutschte die Aktie fast bis auf 42 Euro ab, was einem Kursrückgang von mehr als 50 Prozent innerhalb weniger Tage entspricht.

MODERNA (WKN: A2N9D9)

DER AKTIONÄR hatte im Zuge des Höhenflugs auf die Überhitzung hingewiesen und zu Teilgewinnmitnahmen geraten. Letztendlich führte eine Kombination aus mehreren Entwicklungen zu dem deutlichen Kursrückgang. Neben allgemeinen Gewinnmitnahmen dürften auch Shortseller das hohe Niveau genutzt haben. Zudem belastete ein Bericht von STAT News, der Zweifel an der Aussagekraft der vorgestellten Phase-1-Zwischenergebnisse aufkommen ließ. Anna Durbin von der Johns Hopkins University erklärte beispielsweise, dass man nach zwei Wochen noch nicht wissen könne, wie lange die Antikörper bestehen bleiben würden. Das ist natürlich richtig – hier muss man die nächsten Ergebnisse abwarten, ob diese den bislang aber durchaus positiven Eindruck bestätigen.

Zudem belastete die Tatsache, dass von Moderna-Verantwortlichen zuletzt Aktien im Wert von fast 30 Millionen Dollar verkauft wurden sowie eine Kapitalerhöhung. Diese fand allerdings großen Anklang, so dass man am Ende mehr als 1,3 Milliarden Dollar einnahm – und damit mehr als ursprünglich anvisiert.

DER AKTIONÄR hatte im Zuge des Höhenflugs zu Teilgewinnmitnahmen geraten. Damit konnten sich Anleger einen Teil ihrer hohen Gewinne von bis zu 345 Prozent sichern. Auch mit der Restpostion liegen Anleger, die der Kaufempfehlung des AKTIONÄR gefolgt sind, noch immer mehr als 100 Prozent im Plus. Die nächsten Studienergebnisse dürften bald folgen. Sie wollen die nächsten Top-Chancen nicht verpassen? Dann werfen Sie einen Blick in den neuen Aktienreport "Bis zu 345% mit Moderna: 5 neue unentdeckte Top‑Chancen im Kampf gegen Corona", den Sie hier herunterladen können.

Die Autorin hält unmittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate, die durch die durch die Publikation etwaig resultierende Kursentwicklung profitieren: Moderna.