Neue Top-Titel für das AKTIONÄR-Depot
Foto: Shutterstock
11.01.2022 Marion Schlegel

BioNTech mit Rebound: US-Partner Pfizer startet mit Omikron-Impfstoff

-%
BioNTech

Die Aktie von BioNTech hat nach dem zuletzt schwachen Verlauf am Montag kräftig zulegen können. Das Papier ging mit einem Plus von gut acht Prozent auf 230,00 Dollar aus dem US-Handel. Zuvor konnte die wichtige 200-Tage-Linie erfolgreich verteidigt werden. Beflügelt haben auch gute Nachrichten, was ein auf Omikron angepasster Impfstoff angeht.

BioNTech (WKN: A2PSR2)

Wie der Vorstandschef des US-Partners Pfizer, Albert Bourla, am Montag gegenüber dem TV-Sender CNBC erkärte, hat das Unternehmen bereits mit der Herstellung erster Dosen begonnen: „Wir starten auf eigenes Risiko bereits mit der Produktion einiger Mengen.“ Voraussichtlich im März soll dieser neue Impfstoff dann verfügbar sein.

Bourla erklärte zudem, der Impfstoff werde auch auf andere im Umlauf befindlichen Varianten abzielen. Allerdings räumte er auch ein, dass es immer noch unklar sei, ob ein Omikron-Impfstoff tatsächlich benötigt wird beziehungsweise oder wie er verwendet werden würde. Aber Pfizer werde einige Dosen bereithalten, da einige Länder den neuen Impfstoff so schnell wie möglich haben wollen.

Pfizer (WKN: 852009)

„Die Hoffnung ist, dass wir etwas erreichen, das vor allem vor Infektionen einen viel besseren Schutz bietet. Denn der Schutz vor den Krankenhaus-Einweisungen und der schweren Erkrankungen ist mit den aktuellen Impfstoffen bereits vernünftig“, so Bourla weiter.

Pfizer hat mit dem Impfstoff sowie einer neuen Corona-Pille gleich zwei wichtige Produkte im Kampf gegen Corona im Rennen. Anleger lassen hier ihre Gewinne laufen. BioNTech profitiert weiterhin vom Corona-Impfstoff. Die weltweiten Impfstoff-Kampagnen und mögliche Impfstoffe für neue Varianten unterstützen. Zudem scheint man wieder einmal die Nase der Konkurrenz voraus zu haben. Moderna dürfte mit einem angepassten Impfstoff noch längere Zeit benötigen. BioNTech bleibt weiterhin ganz klar der Favorit des AKTIONÄR im Impfstoff-Sektor.

Hinweis auf Interessenkonflikte:

Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die von der durch die Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren können: BioNTech und Pfizer.

Die Autorin hält unmittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate, die von der durch die Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren können: BioNTech.

Hinweis auf Interessenkonflikte gemäß § 85 WpHG: Aktien von BioNTech befinden sich im AKTIONÄR-Depot und im Hebel-Depot.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
BioNTech - €
Pfizer - €

Buchtipp: Future Angst

Welche aktuellen Ängste prägen uns? Mit welchen Ängsten waren die Menschen in der Vergangenheit konfrontiert, als es die heutigen Technologien noch nicht gab? Warum mischen wir heute im Wettbewerb der Kulturen um neue Technologien nicht ganz vorne mit? Welche Maßnahmen müssen wir ergreifen, um neue Technologien nicht als etwas Beängstigendes und Feindseliges zu betrachten, sondern als ein Mittel zur Lösung der großen Probleme der Menschheit? Innovationsexperte Dr. Mario Herger stellt in „Future Angst“ die entscheidenden Fragen in Bezug auf Technologie und Fortschritt und zeigt professionelle und zukunftsweisende Lösungen auf. Mit seinem Appell „Design the Future“ bietet Herger einen unkonventionellen und transformativen Ansatz für ein neues, human geprägtes Mindset.
Future Angst

Autoren: Herger, Mario
Seitenanzahl: 528
Erscheinungstermin: 19.08.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-771-1