8 Aktien mit maximalem OHO-Effekt
28.07.2020 Michel Doepke

Plug Power, Ballard Power, Nikola und Co: Neue Top-Chance im Wasserstoff-Sektor!

-%
Morgan Stanley Faktor-Zert E-Wasserstoff Nordamerika Index

Anleger befinden sich mit Wasserstoff- respektive Brennstoffzellen-Werten seit einigen Monaten auf der Überholspur. Nach dem E-Wasserstoff Europa Index gibt es einen weiteren spannenden Index in diesem Sektor. Im neuen E-Wasserstoff Nordamerika Index finden sich namhafte Unternehmen wie Ballard Power, Plug Power oder Nikola wieder.

DER AKTIONÄR

Komplettiert wird der Index mit dem Industriegase-Spezialisten Air Products, Bloom Energy, Chart Industries, Cummins, FuelCell Energy, Paccar und Worthington Industries. Alle diese Unternehmen haben einen Bezug zum Megatrend Wasserstoff. Cummins beispielsweise ist in der Vergangenheit als Aufkäufer vom Aktienreport-Tipp Hydrogenics in Erscheinung getreten. Zudem ist der Motorenhersteller an Loop Energy beteiligt.

Der neue Index eignet sich hervorragend als langfristiges Basisinvestment - neben dem E-Wasserstoff Europa Index - für Anleger, die im Wasserstoff die Zukunft sehen und auf steigende Notierungen beim Aktienbarometer setzen wollen. Doch Achtung: Bei ausgewählten Brokern kann es Probleme mit der Handelbarkeit aufgrund von der US-Steuergesetzgebung geben.

Neue Chance, neues Wasserstoff-Glück: Für langfristig ausgerichtete Anleger, die das Risiko im aufstrebenden Sektor auf mehreren Schultern verteilen wollen sind, der E-Wasserstoff Europa und E-Wasserstoff Nordamerika Index die erste Wahl. Weitere Informationen sowie die passenden Produkte erhalten Sie hier.

Hinweis auf potenzielle Interessenkonflikte gemäß §34b WpHG: Der Preis der Finanzinstrumente wird von einem Index als Basiswert abgeleitet. Die Börsenmedien AG hält die Rechte hieran. Die Börsenmedien AG hat mit Morgan Stanley als Emittent des Finanzinstruments eine Lizenzvereinbarung geschlossen, wonach die Börsenmedien AG Morgan Stanley eine Lizenz zur Verwendung des Index erteilt. Die Börsenmedien AG erhält insoweit von Morgan Stanley Vergütungen.