19.09.2019 Maximilian Völkl

Nordex in der Erfolgsspur – Aktie springt wieder an

-%
Nordex
Trendthema

Dank eines neuen Auftrags zählt die Nordex-Aktie am Donnerstag zu den stärksten Werten im SDAX. Durch das deutliche Kursplus notieren die Papiere des Turbinenbauers wieder unmittelbar unterhalb der wichtigen 10-Euro-Marke. Am Freitag will die Bundesregierung zudem ein Klimaschutzpaket beschließen, dass der Windbranche weiteren Rückenwind verleihen könnte.

Durch die Entscheidungen am Freitag soll Deutschland die Klimaziele bis 2030 schaffen. Der CO2-Ausstoß soll deutlich verringert werden. Die SPD pocht hier auf strenge Vorgaben, die Union plädiert für milliardenschwere Förderprogramme. So oder so: Um die Energiewende zum Erfolg zu bringen, ist ein großflächiger Ausbau der Windkraft unumgänglich.

Dabei sind die Auftragsbücher bei Nordex ohnehin schon voll. Nun hat Iberwind, einer der führenden Betreiber von Windanlagen in Portugal, die Serviceaufträge für 132 Turbinen verlängert. Mit 290 Megawatt umfasst der Wartungsvertrag rund 70 Prozent der von Nordex installierten Windkapazität in Portugal. „Iberwind ist ein Windkraft-Pionier in Portugal und heute einer der größten Service-Kunden der Nordex Group in Europa“, zeigte sich Nordex-Chef José Luis Blanco zufrieden.

Nordex (WKN: A0D655)

Die Aussichten für Windaktien sind ungebrochen gut. Mit dem Sprung über die 10-Euro-Marke würde sich auch bei Nordex das Chartbild wieder deutlich aufhellen. Trader können dann auf eine schnelle Erholung bis in den Bereich um 12 Euro setzen. Wer längerfristig in die Branche investieren will, setzt allerdings weiter auf den profitablen Weltmarktführer Vestas.