Jahrhundertchance „Neue Energie“ >> maydornreport
Foto: Shutterstock
16.11.2020 Thorsten Küfner

Gazprom: Es wird noch besser...

-%
Gazprom

Es hatte sich angedeutet: Nachdem die Aktie des russischen Erdgasriesen Gazprom zuvor über Monate hinweg abwärts getaumelt ist, begann letzte Woche der Versuch, endlich aus dem Abwärtstrend auszubrechen. 

Am Freitag stand der Kurs bereits kurz davor (mehr dazu lesen Sie hier). Im heutigen Handel hat es geklappt. Dank eines erneuten Kursanstiegs von knapp zwei Prozent glückte der Ausbruch nach oben. Es ist natürlich gut möglich, dass es nach den kräftigen Kursgewinnen der vergangenen Handelstage zu kleineren Gewinnmitnahmen kommen kann. Dies wäre aus charttechnischer Sicht aber auch kein Beinbruch, sondern sogar durchaus gesund. 

Die Chancen, dass die lange Leidenszeit der Gazprom-Aktionäre nachhaltig beendet wird, sind durch den heutigen Handelstag jedenfalls weiter gestiegen. 

Gazprom (WKN: 903276)

Der Ausbruch aus dem monatelangen Abwärtstrend ist nun endlich geglückt. Fundamental betrachtet war die Aktie von Gazprom aufgrund der mittel- bis langfristig guten Perspektiven sowie der extrem günstigen Bewertung (2021er-KGV von 5; KBV von 0,3) ohnehin attraktiv. Allerdings sollten bei der Dividendenperle nach wie vor nur mutige Anleger mit einem langen Atem zugreifen. Diese sollten ihre Position vorerst weiterhin mit einem Stoppkurs bei 3,20 Euro absichern. 

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Gazprom - €

Buchtipp: Modern Money Theory

Manche Ökonomen halten die Modern Money Theory (MMT) nicht nur für die Weiterentwicklung der Thesen von John Maynard Keynes, sondern auch für das richtige oder sogar einzige Rezept für erfolgreiche Finanzpolitik des 21. Jahrhunderts. Andere, wie etwa Paul Krugman, kritisieren sie scharf und warnen vor Hyperinflation. Kann man die Thesen der MMT mit „Mehr Staat, weniger Markt“ angemessen beschreiben? Haben die Ökonomen recht, die wollen, dass sich Geldpolitik an Beschäftigungszielen orientiert? Der passende theoretische Rahmen für Geldpolitik in unserer Zeit oder nur alter Wein in neuen Schläuchen – Kater garantiert? Wer mitreden will, der muss verstehen. Wer verstehen will, dem empfehlen wir diese Einführung ins Thema.
Modern Money Theory

Autoren: Wray, L. Randall
Seitenanzahl: 496
Erscheinungstermin: 06.10.2022
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-852-7