Ihre Kaufchancen fürs zweite Halbjahr
Foto: Shutterstock
07.06.2021 Thorsten Küfner

Gazprom-Aktie im Höhenflug – das ist jetzt zu tun

-%
Gazprom

Nach einem für die Anteilseigner sehr enttäuschenden Jahr 2020 dürfte der Kursverlauf im bisherigen Jahresverlauf 2021 den Aktionären große Freude bereiten. So verteuerten sich die Papiere des weltgrößten Erdgasproduzenten seit Anfang Januar um knapp 40 Prozent. Ausgehend vom Tief im vergangenen Herbst bei 3,21 Euro ging es sogar um rund 90 Prozent nach oben. 

Zuletzt halfen dem Kurs natürlich deutlich die positive Entwicklung bei Nord Stream 2. Mit der Fertigstellung der politisch umstrittenen zweiten Ostsee-Pipeline wird die Marktmacht des Konzerns in Europa weiter steigen. Auch in Asien läuft es für den russischen Rohstoffriesen gut. Darüber hinaus sorgte die Anhebung der Produktionsprognose für zusätzlichen Rückenwind. 

Die zuletzt robuste Entwicklung der Ölpreise spielte dem Konzern ebenfalls kräftig in die Karten: Die Gaspreise in vielen Lieferverträgen sind an den Ölpreis gekoppelt. Zudem verfügt man mit Gazprom Neft über eine auf die Ölförderung spezialisierte Tochter.

Gazprom (WKN: 903276)

Stopp nachziehen!

Die Aussichten für den weltgrößten Erdgasproduzenten bleiben weiterhin gut. Die Bewertung ist trotz des kräftigen Kursanstiegs der vergangenen Wochen mit einem KGV von 4 und einem KBV von 0,3 immer noch enorm günstig. Daher können mutige Anleger nach wie vor an Bord bleiben. Wichtig: Um die angelaufenen Gewinne zu sichern, sollte der Stoppkurs nun auf 4,60 Euro nachgezogen werden.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Gazprom - €

Buchtipp: Modern Money Theory

Manche Ökonomen halten die Modern Money Theory (MMT) nicht nur für die Weiterentwicklung der Thesen von John Maynard Keynes, sondern auch für das richtige oder sogar einzige Rezept für erfolgreiche Finanzpolitik des 21. Jahrhunderts. Andere, wie etwa Paul Krugman, kritisieren sie scharf und warnen vor Hyperinflation. Kann man die Thesen der MMT mit „Mehr Staat, weniger Markt“ angemessen beschreiben? Haben die Ökonomen recht, die wollen, dass sich Geldpolitik an Beschäftigungszielen orientiert? Der passende theoretische Rahmen für Geldpolitik in unserer Zeit oder nur alter Wein in neuen Schläuchen – Kater garantiert? Wer mitreden will, der muss verstehen. Wer verstehen will, dem empfehlen wir diese Einführung ins Thema.
Modern Money Theory

Autoren: Wray, L. Randall
Seitenanzahl: 400
Erscheinungstermin: 06.10.2022
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-852-7