Hier wird Geschichte geschrieben. Nicht verpassen!
18.05.2020 Pierre Kiren

Fraport-Aktie zieht an: Das ist der Grund

-%
Fraport

Sommerzeit ist Urlaubszeit. Normalerweise tummeln sich im Hochsommer jede Menge reiselustiger Bürger am Frankfurt Flughafen, um in die Sommerferien zu fliegen. Doch in diesem Jahr scheint die Corona-Pandemie den Plänen einen Strich durch die Rechnung zu machen – oder doch nicht?

Außenminister Heiko Maas (SPD) äußerte sich zuversichtlich, dass ein Sommerurlaub trotz der Pandemie zumindest in Europa möglich sein wird. "Wir wollen nach dem 15. Juni eigentlich keine weltweite Reisewarnung mehr haben. Sondern wir wollen das ersetzen durch Reisehinweise, aus denen die Leute erkennen können: Wo kann man hinfahren?", so Maas.

Bereits am Freitag teilte die US-Airline Delta mit, ihren Flugbetrieb Richtung Frankfurt ab dem 23. Mai wieder aufzunehmen. Zwischen Atlanta und Frankfurt sollen dann drei Mal wöchentlich Flieger hin- und zurückfliegen. Vor der Corona-Krise hatte Delta die Verbindung täglich bedient. Passagiere können die Flüge nur antreten, wenn sie die Ein- und Ausreisekriterien erfüllen.

Fraport (WKN: 577330)

An der Börse freute sich vor allem die Fraport-Aktie über den Hoffnungsschimmer einer schrittweisen Lockerung der Reisebeschränkungen. Die Aktie klettert im heutigen Handelsverlauf um neun Prozent nach oben. Der nächste Widerstand liegt im Bereich der 40 Euro Marke. Wenn die Aktie diese Hürde nachhaltig überschreiten kann, würde die Aktie ein Kaufsignal generieren. Bis dahin sollten Anleger den Wert weiterhin von der Seitenlinie aus beobachten.

(Mit Material von dpa-AFX)