Auf Titeljagd gehen mit diesen 11 Aktien
14.05.2021 Martin Mrowka

Fraport: 423 Prozent mehr

-%
Fraport

Die Corona-Pandemie sorgt weiterhin für wenig Flugverkehr. Der Frankfurter Flughafen-Betreiber Fraport fertigte im April erneut weniger als eine Million Passagiere ab. Mit 984.000 Fluggästen lag die Zahl um 84 Prozent unter der des April im Rekordjahr 2019. Doch gegenüber dem vergangenen Jahr gibt es großes Wachstum zu vermelden.

Im Vergleich zum April 2020 zog die Zahl der Passagiere am Frankfurter Flughafen um 423 Prozent an. Der Vorjahresmonat war der erste, in dem Fraport die Corona-Folgen voll zu spüren bekommen hatte. Der erste Lockdown stoppte die Reise-Tätigkeit fast komplett.

Über die ersten vier Monate des laufenden Jahres gesehen ging die Zahl der Passagiere um 69 Prozent auf mehr als 3,4 Millionen zurück - im Vergleich zum gleichen Zeitraum 2019 war dies sogar ein Rückgang um 83 Prozent.

Weiterhin stark entwickelt sich das Frachtgeschäft, für das im April 2021 der Monatshöchstwert von 201.661 Tonnen abgefertigter Ladung registriert wurde. Das waren 42,7 Prozent mehr als vor einem Jahr und 13,1 Prozent mehr als vor zwei Jahren.

An seinen internationalen Flughäfen registrierte Fraport erstmals seit Ausbruch der Corona-Krise wieder durchgehend hohe Zuwachsraten wegen der geringen Passagier-Vergleichszahlen aus dem April 2020. Sämtliche Fraport-Flughäfen von Südamerika über die Türkei bis nach China blieben aber unter dem Vorkrisen-Niveau.

Die im MDAX gelistete Fraport-Aktie legt in freundlichem Börsenumfeld am Freitag um 1,7 Prozent zu und schloss auf Xetra leicht über der 60-Euro-Marke.

Fraport (WKN: 577330)

Nach den überraschend guten Quartalszahlen hat sich die Fraport-Aktie weiter aufwärts geschwungen. Rein charttechnisch betrachtet, ist die Luft Richtung 70 Euro rein. Anleger, die am 3. Mai dem Trading-Tipp vom AKTIONÄR folgten und bei gut 55 Euro kauften, lassen ihre Gewinne weiter laufen. Lediglich ein Rückfall unter die 50-Tage-Linie (aktuell bei 53,54 Euro) würde das positive Chart-Szenario wieder trüben.

Wie Anleger in der aktuellen Börsenlage richtig reagieren und auf welche Aktien sie setzen können, lesen Sie in der neuen Ausgabe von DER AKTIONÄR. Nummer 20/21 können Sie hier einfach online herunterladen.

DER AKTIONÄR  Nr. 20/21
DER AKTIONÄR Nr. 20/21

(Mit Material von dpa-AFX)