23.08.2019 Marion Schlegel

Deutsche Lufthansa: DAX-Gewinner des Tages vor Wirecard – was ist da los?

-%
Deutsche Lufthansa
Trendthema

Die Aktie der Deutschen Lufthansa gewinnt am Freitagmittag 2,8 Prozent auf 13,60 Euro und ist damit der stärkste Wert des Tages im DAX noch vor der Wirecard-Aktie, die 2,7 Prozent zulegen kann. Wirecard profitiert dabei von einem Deal mit SunExpress, einem Joint Venture von Lufthansa und Turkish Airlines. Die Aktie der Deutschen Lufthansa reagiert derweil positiv auf einen Bericht des Manager Magazins.

Deutsche Lufthansa (WKN: 823212)

Dem Magazin zufolge will die Lufthansa die Investoren künftig mit deutlich höheren Gewinnen überzeugen. Der Vorstand arbeite an einem Plan, das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) in absehbarer Zeit auf drei Milliarden Euro und mehr hochzutreiben, heißt es laut dem Blatt aus Unternehmenskreisen. Bislang habe intern ein Ergebnis von rund zwei Milliarden Euro als zufriedenstellend gegolten.

Der Vorstand wolle zudem auf einer Klausurtagung im September über ein Sparprogramm entscheiden. Dabei würden offenbar auch Maßnahmen wie ein Einstellungsstopp in den Hauptverwaltungen der Airline-Gruppe und ein qualifizierter Ausgabenstopp erwogen, so das Magazin. Der DAX-Konzern hatte erst im Juni die Gewinnerwartungen zurückgeschraubt.

2017 war im Zuge der Air-Berlin-Pleite für die Lufthansa-Aktie ein Spitzenjahr. Anfang 2018 erreichte das Papier dann sein Rekordhoch mit 31,26 Euro. Seitdem befindet sich der Kurs - unterbrochen von einigen Hüpfern nach oben - stetig im Sinkflug und hat sich mehr als halbiert. Ende vergangener Woche sackte die Lufthansa-Aktie dann auf den tiefsten Stand seit zweieinhalb Jahren ab: 12,58 Euro. Im laufenden Jahr verlor das Papier bereits rund ein Drittel an Wert. Das ist die zweitschlechteste Entwicklung unter allen DAX-Werten.

Derzeit arbeite die Aktie der Lufthansa an einer Bodenbildung. Anleger sollten den Wert zunächst auf die Watchlist packen und ein positives Signal abwarten.

Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die durch die durch die Publikation etwaig resultierende Kursentwicklung profitieren: Lufthansa.

(Mit Material von dpa-AFX)